Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 18

Sie sehen den Datensatz 291 von insgesamt 348.

K.F. erlaubt Eb. Burkhard von Salzburg den Blutbann in den salzburgischen Herrschaften, Städten und Gerichten durch drei Männer ausüben zu lassen. Diese sollen darüber Gelübde und Eid ablegen, daß sie bei Ausübung ihres Amtes nicht nach Armut und Reichtum, Freundschaft und Feindschaft sondern nach gerechts und gottllichs gerichte und rechte handeln werden.

Originaldatierung:
Am freytag nach sant Francissen tag.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.i.c. – KVv: Rta.

Überlieferung/Literatur

Org. im HHStA Wien (Sign. AUR 1462 X 8), Perg., rotes S 18 in wachsf. Schüssel mit rücks. eingedr. wachsf. S 16 an Ps. Reg.: LICHNOWSKY (-BIRK) 7 n. 695. Lit.: DOPSCH, Salzburg S. 534 mit Anm. 356.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 18 n. 291, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1462-10-08_1_0_13_18_0_291_291
(Abgerufen am 01.12.2020).