Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 18

Sie sehen den Datensatz 242 von insgesamt 348.

K.F. dankt als Landesfürst von Steyr der dortigen landschaft, so bey uns gewesen ist, daß sie wegen der Notwendigkeit, das Land in der Auseinandersetzung mit seinem Bruder Hz. (!) Albrecht (VI.) von Österreich zu verteidigen, einem gemain anslag auf lannd und leut zugestimmt haben, wobei jeder Hof 3 Sch. Pf. zahlen soll, jede Hufe 60 Pf, jede halbe Hufe 30 Pf, jede Hofstat 15 Pf. und jeder Bauer, der im perkchrecht hawslich sitzt, 60 Pf. Er versichert bey unsern kayserlichen und fürstlichen worten, daß dies die althergebrachten Freiheiten, Gnaden und Rechten des Landes nicht beeinträchtigen soll.

Originaldatierung:
Montag nach sannd Ulrichstag (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.i.i.c. (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

[Org. im StmkLA Graz, der Kop. zufolge mit Majestätssiegel an Ps.] – Kop.: Abschrift im HHStA Wien (Sign. Urkundenabschriften Österreichische Urkunden, Karton 43 sub dato) (18. Jh.; nach dem Org.). Druck: SEUFFERT/KOGLER , Landtagsakten 2 S. 33f n. 99.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 18 n. 242, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1461-07-06_1_0_13_18_0_242_242
(Abgerufen am 26.05.2019).