Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 18

Sie sehen den Datensatz 73 von insgesamt 348.

K.F. verkündet allen Hauptleuten, Grafen, Herren etc. Verwesern, Vitztumen, Landschreibern, Hansgrafen, Bürgermeistern, Landrichtern, Richtern, Räten, Bürgern, Gemeinden und allen anderen gegenwärtigen und zukünftigen Untertanen, nachdem eine Einigung zwischen ihm (K.F.) und Eb. Sigmund von Salzburg über die Schlösser Arnfels, Neumarkt bei Friesach, Loschenthal und Lavamünd erzielt worden war1, daß künftig in den salzburgischen Städten und Märkten der Fürstentümer Steyr, Kärnten und Krain von ksl. Schrannen nicht geweiset werden soll, man hob dann vor umb die sachen dem Herren, seinem Anwalt oder Richter geklagt und daß auf diese Klage das Recht verczogen sey worden. Im übrigen sollen die Salzburger Untertanen allen anderen gleich gehalten werden, wie der Kaiser laut ainer berednuss gegenüber Eb. Sigmund nachgeben habe.2An mitichen vor sand Mertten tag.

Kanzleivermerke:
KVr: C.d.i.i.c. (A, B, C).

Überlieferung/Literatur

Drei Orgg. (A, B, C) im HHStA Wien (Sign. AUR 1458 XI 8), Perg., rotes S 19 rücks. aufgedr. Druck: CHMEL n. 3659 (Teildruck). Reg.: QGStW I/8 n. 15684.

Anmerkungen

  1. 1Siehe n. 46.
  2. 2Vgl. dazu n. 57.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 18 n. 73, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1458-11-08_1_0_13_18_0_73_73
(Abgerufen am 12.04.2021).