Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 18

Sie sehen den Datensatz 51 von insgesamt 348.

K.F. bestätigt auf Bitte Eb. Sigmunds von Salzburg, nachdem eine Einigung zwischen beiden Fürsten über die Schlösser Arnfels, Neumarkt bei Friesach, Loschenthal und Lavamünd erreicht worden war1, von sundern gnaden, aus ksl. Machtvollkommenheit und als regierender Landesfürst in Steyr den Jahrmarkt in Leibnitz, der zu ewigen zeiten an sannd Philipp und sannd Jacobs tag (Mai 1) abgehalten werden soll und privilegiert ihn für den Zeitraum von 14 Tagen davor und danach mit allen Freiungen, Freiheiten, Rechten, Ehren, Mauten und Zöllen, nachdem er (K.F.) einen Jahrmarkt in Graz für sannd Jacobs tag im snidt (Juli 25) festgesetzt hatte, der dazu führte, daß der Markt von Leibnitz in abnemen chömen ist. Der Kaiser gebietet allen Untertanen die Befolgung dieses Privilegs. An freitag vor sannd Symon und sannd Judas tag der heiligen zwelfpoten.

Kanzleivermerke:
KVr: C.d.i.i.c.

Überlieferung/Literatur

Org. im HHStA Wien (Sign. AUR 1458 X 27), Perg., wachsf. S 15 mit vorne eingedr. wachsf. S 16 an purpurfarbener Ss. Reg.: LICHNOWSKY (-BIRK) 7 n. 114 (nach einem weiteren Org. im StmLA Graz); QGStW I/8 n. 15659.

Anmerkungen

  1. 1Siehe n. 46.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 18 n. 51, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1458-10-27_3_0_13_18_0_51_51
(Abgerufen am 16.04.2021).