Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 18

Sie sehen den Datensatz 35 von insgesamt 348.

K.F. gestattet dem Grazer Bürger Balthasar Eggenberger bis zum suntag Letare ze mittervasten schiristkunftigen (1459 März 4) in Graz Kreuzer im Wert von vier Pf. zu prägen, die auf ainer seitten mit dem adler der zwayrhaubt und auf der andern seitten new Osterreich zeigen und dikcher und smeler sein sollen als jene, die in Wiener Neustadt geprägt werden, wie es die darüber ausgestellte Urkunde1 ausweist. Eggenberger, der die Münzen mit silbr und annder notturft verlegen und versorgen muß, verpflichtet sich, die Prägung der Münzen in aller ordnung ze halten und hat dem Kaiser 1.000 Pfd. Pf. fur den slagschatz zu entrichten. An sand Jacobs tag im snit (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Org. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Kop.: Inseriert im Revers Balthasar Eggenbergers von 1458 August 4, Wiener Neustadt, im HHStA Wien (Sign. AUR 1458 VIII 4), Perg., 2 grüne SS des Ausst. und des Wiener Neustädter Bürgermeisters Heinrich Kornmess in wachsf. Schüsseln an Ps. Druck: CHMEL n. 3617 (Teildruck); SCHWIND/DOPSCH , Ausgewählte Urkunden n. 303. Reg.: LICHNOWSKY (-BIRK) 7 n. 78. Lit.: MUCHAR, Geschichte der Steiermark 8 S. 10; NASCHENWENG, Eggenberger S. 116; HEYDENDORFF, Eggenberg S. 23; PICKL, Finanzleute S. 149.

Anmerkungen

  1. 1Siehe n. 34.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 18 n. 35, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1458-07-25_2_0_13_18_0_35_35
(Abgerufen am 22.10.2020).