Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 18

Sie sehen den Datensatz 2 von insgesamt 348.

K.F. verleiht Richter, Rat und Bürgern von Mödling aus ksl. Machtvollkommenheit und als Landesfürst für die seinen Vorfahren, den Herzögen von Österreich, sowie ihm geleisteten Dienste von sundern gnaden das in der Urkunde beschriebene und eingemalte Wappen und khleinod: ein in der Hälfte geteilter Schild in faße, dessen oberer und maister Teil in rubin auch mit ainer faße von berlein und dessen unterer Teil in smaragd, darinne ein pantel von silber in rampannt. Er bestimmt, daß Richter, Rat und Bürger von Mödling das Wappen in Siegeln und Petschaft mit gelbem Wachs zu nottdurft und allen andern erbern sachen nutzen und verwenden dürfen, und gebietet allen Fürsten, Adeligen, Amtleuten etc. Herolden, Persevanten sowie allen Untertanen des Reiches und seiner erblichen Länder dessen Anerkennung.

Originaldatierung:
Am eritag vor sannd Pauls tag der bekerung (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

[Org. im Stadtarchiv Mödling1, der Siegelankündigung zufolge mit anh. ksl. S.] – Kop.: Abschrift im HHStA Wien (Sign. AUR 1458 I 24), Pap. (18. Jh.). Druck: CHMEL n. 3577 (Teildruck); MELLY , Beiträge S. 39. Lit.: Giannoni, Geschichte Mödling S. 44.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. dazu die Angaben bei Kletler , Urkundenabteilung S. 125.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 18 n. 2, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1458-01-24_1_0_13_18_0_2_2
(Abgerufen am 24.07.2019).