Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 18

Sie sehen die Regesten 301 bis 348 von insgesamt 348

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 301

[1463 Januar 13], [Wiener Neustadt]1

K.F. verschreibt Andreas Baumkirchner, Gespan zu Preßburg, 6.000 fl. ung. für dessen treue Dienste zuletzt bei der Belagerung von Wien und aufgrund ausstehenden Soldes und verpfändet ihm und dessen Erben dafür die Stadt Korneuburg mit zugehörigem Ungeld und Nutzen in hauptmanschafft und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 302

1463 Januar 15, Wiener Neustadt

K.F. nimmt Prior und Konvent der Kartause Mauerbach mit allen Dienern, Einwohnern, Gründen und Gütern, die sich im Fürstentum Österreich oder in den Erblanden befinden, in seinen Schutz und Schirm. Sie sollen vor Krieg, Gefangennahme, Raub, Brand und sonstigen Schädigungen bewahrt werden und in...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 303

[1463 Januar 17], [Wiener Neustadt]1

K.F. verschreibt Zdenko von Sternberg, Oberstburggraf von Prag, 5.000 fl. ung. für dessen treue Dienste und Hilfe, die er ihm und seiner Familie während der Belagerung der Wiener Burg zusammen mit Kg. Georg von Böhmen sowie anderen Herren, Rittern und Knechten des Kgr. Böhmen und der Mgft....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 304

[Vor 1463 Januar 18], [–]

K.F. verpfändet Zdenko von Sternberg, Oberstburggraf von Prag, und dessen männlichen Erben für 5.000 fl. die Städte Krems und Stein mit zugehöriger Herrschaft, die bisher Hans Frodnacher inne hatte, samt Ämtern, Nutzen, Renten, Gülten und Zubehör zur satzweisen Innehabung und überträgt ihm...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 305

1463 Januar 31, Wiener Neustadt

K.F. richtet an Abt und Konvent des Klosters Millstatt im Bistum Salzburg die Erste Bitte, die ihm als Kaiser aus guter loblicher gewonheit und alltem herkomen gegenüber allen Stiften und Klöstern für eine verdiente Person zu äußern zymet und gebüredt, seinen Diener und canntzlschreiber Jörg...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 306

1463 Februar 1, Wiener Neustadt

K.F. verleiht Richter, Rat und Bürgern der Stadt Hainburg aufgrund ihrer geleisteten Dienste während seinen Auseinandersetzungen mit Hz. (!) Albrecht (VI.) von Österreich, der landtschaftt des Fürstentums Österreich und den Bürgern von Wien bis auf Widerruf das Privileg des Niederlagsrechtes...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 307

[Vor 1463 Februar 9], [–]

K.F. fordert seinen Rat Sigmund Kreuzer, Verweser der Hauptmannschaft von Kärnten, und Jakob von Ernau, Pfleger zu Karlsberg und Vitztum in Kärnten, auf, die von ihm erhobene Steuer in Kärnten einzunehmen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 308

[Vor 1463 Februar 9], [–]

K.F. instruiert seinen Rat Sigmund Kreuzer, Jakob von Ernau, Konrad von Kraig, Wilhelm Schenk von Osterwitz sowie seinen Rat Christoph Ungnad, Bggf. von Obercilli, wie sie sicherstellen sollen, daß der Konvent von Millstatt die von ihm auferlegte Steuer bezahlt.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 309

1463 Februar 9, Wiener Neustadt

K.F. erklärt Abt und Konvent von Millstatt, daß er in seinen erblichen lannd einen gemainen anslag zur Bezahlung von soldner und annder erhoben hat, als er als naturlich erbherr zusammen mit seiner Frau (Eleonore) und seinem Sohn (Maximilian) trotz der Vermittlung Kg. (Georgs) von Böhmen in der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 310

[Um 1463 Februar 9], [–]1

K.F. erhebt von den Prälaten der Fürstentümer Steyr, Kärnten und Krain eine Steuer ein, die bis zum 20. März zu zahlen ist2.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 311

1463 April 11, Wiener Neustadt

K.F. weist gegenüber den Prälaten des Fürstentums Kärnten deren zusammen mit den Prälaten der Fürstentümer Steyr und Krain schriftlich übermittelte Weigerung1, die von ihm erhobene Steuer zu zahlen, zurück. Da er unverschuldet sein Land und seine Leute verteidigen mußte, sind ihm hohe Kosten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 312

1463 April 22, Wiener Neustadt

K.F. verleiht Kg. Georg (von Podiebrad) von Böhmen die Gft. Katzenelnbogen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 313

[1463 April 26], [Wiener Neustadt]1

K.F. gibt seinem Rat und Kämmerer Hans von Rohrbach und seinem Diener Simon Pötel als Dank für ihre Dienste während seiner Belagerung in der Wiener Burg die Hinterlassenschaft seines verstorbenen Dieners Oswald Reicholf, Bürger in Wien, mit der Forderung, daß sie ihm ein Drittel der Stücke und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 314

1463 April 30, Wiener Neustadt

K.F. verleiht dem Kardinal Burkhard, Eb. von Salzburg, der wegen einiger merklichen notdurfften nicht persönlich zum ksl. Hof reisen konnte und sich deshalb durch eine bottschafft vertreten ließ, aufgrund der schon geleisteten und künftigen Treue, Untertänigkeit und Dienste der Erzbischöfe von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 315

1463 April 30, Wiener Neustadt

K.F. beauftragt Bf. Ulrich von Chiemsee, an seiner Statt bis spätestens sannt Veitts tag (Juni 15) den im Brief inserierten Lehenseid1 von Eb. Kardinal Burkhard von Salzburg2 entgegenzunehmen und ihn (K.F.) danach schriftlich zu informieren3.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 316

[Vor 1463 Mai 10], [–]

K.F. verschreibt Hans Heini und dessen Erben das Amt und das Landgericht Großkirchheim mit den zugehörigen Nutzen, Renten, Rechten und Zubehör bestandsweise bis auf Widerruf, mit der Auflage, jährlich zum St. Georgstag (April 24)1 150 Pfd. Pf. zu entrichten und die Einwohner nicht über die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 317

[1463 Mai 12], [Wiener Neustadt]1

K.F. gestattet Hans Katschberger die während der Kriegshandlungen verbrannte Mühle Stefan Pruckners in Wiener Neustadt an der Fischa vor dem Wiener Tor wiederaufzubauen. Hans Katschberger und dessen Erben sollen für die Nutzung der Mühle2 mit den von alters her zugehörigen Gewässern,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 318

1463 Mai 24, Wiener Neustadt

K.F. verleiht dem Freiherrn Hans von Rohrbach folgendes in der Urkunde beschriebene und eingemalte Wappen: ein zweigeteilter Schild, der pesser tail in schwarz (dyemanden), der andere in gold (toppasion), darin ein Adler mit flugbereiten Schwingen und darüber ein goldener Helm mit Helmdecke...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 319

[1463 Juni 12], [Wiener Neustadt]1

K.F. verschreibt Matthäus von Spaur, Erzschenk zu Tirol, jenes Landgericht (im Tullnerfeld) im Fürstentum Österreich, das zuvor Jörg Scheck und dann Jörg Seisenegg inne hatten2, mit Ausnahme des dem Kloster Melk unterstehenden Gerichts im Markt Melk, auf 17 Jahre sowie die Vogtei und das Hals-...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 320

1463 Juni 14, Wiener Neustadt

K.F. bevollmächtigt seinen Rat Hans von Rohrbach, Freiherr zu Neuburg am Inn, und seinen Protonotar Sigmund Drechsler, Lehrer der geistlichen Rechte, zu dem von Kg. Georg von Böhmen auf sand Peter und Paulus tag (Juni 29) anberaumten Tag in Prag, bei dem die zwitrecht zwischen ihm und seinem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 321

1463 Juni 18, Wiener Neustadt

K.F. verschreibt seinem Diener Ulrich Eibiswalder Schloß Saldenhofen a.d. Drau mit zugehörigem Amt, Nutzen, Renten, Zinsen, Gülten und anderem Zubehör pfleg- und bestandsweise bis auf schriftlichen oder mündlichen Widerruf. Eibiswalder soll dafür jährlich die gewöhnliche Burghut in Höhe von 450...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 322

[Vor 1463 Juni 22], [–]

K.F. erhebt Andreas Baumkircher, Gespan zu Preßburg und Hauptmann zu Korneuburg, und dessen leibliche Söhne und Töchter in den Freiherrenstand zu Schlaining.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 323

1463 Juli 13, Wiener Neustadt

K.F. teilt Paul Burger, Hutmacher zu Marburg (a.d. Lahn), mit, daß Bürgermeister und Rat der Reichsstadt Frankfurt gegen Urteile des Johann Stubenrauch, der sich Freigf. von Holenor in der Freigft. Züschen nennt, appelliert haben, die zu Lasten einiger Frankfurter Bürger und Hutmacher gehen. Er...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 324

1463 Juli 13, Wiener Neustadt

K.F. verbietet Johann Stubenrauch, der sich Freigf. von Halenor in der Freigft. Züschen nennt, in derselben Sache (wie n. 323) weiterhin tätig zu sein.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 325

[Vor 1463 Juli 19], [–]

K.F. überschreibt den regulierten Augustiner-Chorherren in Wiener Neustadt Einkünfte aus den zur ungarischen Gft. Ödenburg gehörigen Ortschaften Hornstein, (Leitha-)Prodersdorf und Steinbrunn1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 326

1463 Juli 19, Wiener Neustadt

K.F. beurkundet den von ihm mit den Vertretern Kg. Matthias' von Ungarn und den Prälaten, Herren etc. des Königreichs Ungarn abgeschlossenen Friedens- und Bündnisvertrag.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 327

1463 Juli 19, Wiener Neustadt

K.F. ratifiziert den mit Kg. Matthias und dem Königreich Ungarn abgeschlossenen Friedens- und Bündnisvertrag vom gleichen Tag (n. 326). Feria tertia ante festum beate Marie Magdalene (nach Kop.).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 328

1463 August 11, Wiener Neustadt

K.F. einigt sich mit Jörg von Pottendorf über die Beendigung ihrer zwittrecht und irrungen durch folgende Vereinbarungen: 1)1 Jörg soll künftig von seinen Erbschlössern aus in dem krieg, den Hz. (!) Albrecht (VI. von Österreich) mit ettlichen aus der lanndtschaft Österreich gegen den Kaiser...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 329

1463 August 13, Wiener Neustadt

K.F. übergibt Gf. Wilhelm (VIII.) von Montfort(-Tettnang) für geleistete und künftige Dienste aus ksl. Machtvollkommenheit wissentlich in crafft deß briefs, was wir im daran von recht und billichen verleihen sollen und mugen, die Gft. Werdenberg mit allen von alters her zugehörigen Leuten,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 330

1463 August 13, Wiener Neustadt

K.F. quittiert Bürgermeister und Rat der Stadt Rothenburg ob der Tauber, die Stadtsteuer für das Jahr 1465 (!), die normalerweise zu sannt Martins tag (November 11) fällig wird.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 331

1463 August 23, Prag

K.F.1, vertreten durch seine Gesandte Hans von Rohrbach, Freiherr von Neuburg am Inn, und Dr. Sigmund Drechsler einerseits und andererseits Hz. Ludwig (IX.) von Bayern (-Landshut), vertreten durch dessen Gesandte und Räte Meister Martin Mair, Hofmeister Dr. Wilhelm Treuchtlinger und Wolfgang...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 332

[Vor 1463 August 30], [–]

K.F. befiehlt Bürgermeister, Rat und Gemeinde der Stadt Metz, seinen Hauptleuten Hilfe und Beistand zu leisten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 333

1463 August 30, Wiener Neustadt

K.F. überläßt dem Elekten (!) Georg von Metz für geleistete und künftige Dienste an ihm und dem Reich mit rechtem wissen die fälligen Strafgelder, die ihm (K.F.) mit recht oder gutlicher teidung zusteen und geburen, nachdem die Stadt Metz trotz seiner gebotbriefen1 keine Unterstützung für die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 334

1463 September 13, Wiener Neustadt

K.F. befiehlt dem Amtmann am Obernherzogtum Jörg Wurtzpuchler und dessen Amtsnachfolgern, dem Prior und dem Konvent der Kartause Freudental (Frentz) 80 Eimer Most oder Wein zu entrichten. Dieses Einkommen steht der Kartause eigentlich aus dem Bergrecht zu Woltzendorf im Amt Landstraß zu, aber...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 335

1463 Oktober 27, Wiener Neustadt

K.F. beauftragt Gf. Ulrich (V.) von Württemberg, an seiner Statt den Lehenseid von Gf. Wilhelm von Montfort für die gerade verliehene Gft. Werdenberg bis spätestens unsere lieben Frawentag lichtmess (Februar 2) entgegenzunehmen1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 336

1463 Oktober 27, Wiener Neustadt

K.F. teilt dem Abt von Millstatt mit, daß die Venezianer die Stadt Triest angegriffen haben, was er auch als einen Angriff gegen sich und das hawss Österreich ansieht, und befiehlt ihm, da er ksl. volch zur Hilfeleistung entsenden wird, bei seiner schweren Ungnade, Kriegsleute an einen von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 337

[Vor 1463 November 16], [–]

K.F. bestätigt Hans von Stubenberg, Oberster Schenk in Steyr, daß dessen Vater Leutold ihm (Hans) eine Summe Geldes schuldig ist1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 338

1463 November 20, Wiener Neustadt

K.F. übergibt Jörg Hohenberger, Pfleger von Laa, das Schloß Laa samt Nutzen, Renten, Zinsen, Gülten, Ungeld und Zubehör pflegweise von kommenden Weihnachten an auf ein Jahr. Er soll diesen Besitz nach notdurfften auf sein selbs kost verwalten, dem Kaiser treu und gehorsam sein, ihm das Schloß...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 339

[Vor 1463 November 26], [–]

K.F. gewährt Heinrich Pewrl von Antwerpen für dessen Kaufmannschaft und Gewerbe Zoll- und Mautfreiheit in den Herrschaften und Städten der Erblande, wofür Pewrl ihm, solange er dieses Privileg in Anspruch nimmt, jährlich 10 fl. ung. zahlen soll.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 340

1463 November 26, Wiener Neustadt

K.F. gestattet als Landesfürst von Österreich aufgrund einer Bitte der Vettern Sigmund und Hertnid von Puchheim den Bürgern und Einwohnern von Göllersdorf von sundern gnaden, jährlich zu sand Matheus tag des heiligen zwelifboten (September 21) einen Jahrmarkt abzuhalten, und stattet diesen mit...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 341

1463 November 26, Wiener Neustadt

K.F. gestattet desgleichen (wie n. 340), einen jährlichen Jahrmarkt in Horn am sannd Jörgen tag (April 24)1 abzuhalten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 342

[Vor 1463 Dezember 5], [–]

K.F. gibt Wilhelm Pebringer und Rueland von Neidegg bestandsweise das Ungeld zu Waidhofen an der Ybbs mit Zubehör ab Weihnachten für zwei Jahre gegen eine jährliche Abgabe von 500 Pfd. Pf. in landläufiger guter Münze.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 343

[Vor 1463 Dezember 5], [–]

K.F. gibt Richter, Rat und Bürgern der Stadt Zwettl bestandsweise Stadtgericht, Ungeld, Losung und Zoll, nicht aber das Urbar, mit allem Zubehör von kommenden Weihnachten an für zwei Jahre gegen eine jährliche Abgabe von 150 Pfd. Pf. in landläufiger guter Münze.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 344

[Vor 1463 Dezember 12], [–]

K.F. befiehlt seinen Amtleuten im Fürstentum Österreich unter der Enns, ein Drittel der von ihnen eingenommenen Abgaben an Hz. Sigmund von Österreich abzuführen1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 345

1463 Dezember 15, Wiener Neustadt

K.F. belehnt Martin Schneider, Bürger zu Villach, und dessen Erben wissentlich mit dem brief, was wir im zu recht daran leihen sullen oder mugen, mit einem aus dem ehemaligen Görzer Besitz1 stammenden Anger des zehen mader sein genant die Poygesten samt Zubehör, den Clemens Grutsch und die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 346

[Vor 1463 Dezember 20], [–]

K.F. befiehlt etlichen Prälaten und Landleuten (im Land ob und unter der Enns) in einem offenen Brief, nicht an dem von Ehz. Albrecht VI. einberufenen Landtag in Hadersdorf teilzunehmen, sondern ihn aufzusuchen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 347

1463 Dezember 20, Wiener Neustadt

K.F. antwortet auf das Schreiben der in Hadersdorf versammelten landleutte, in dem sie ihn gebeten hatten, seine Räte zum kommenden Donnerstag (1463 Dezember 22) zu ihnen zu entsenden1, und erwähnt auch seine eigenen Schreiben, mit dem er diesen lanndtag verhindern wollte2, meint aber, daß eine...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 348

[Vor 1463 Dezember 27], [–]

K.F. erhebt die Brüder Jörg und Kaspar Tschernembl in den erblichen Herrenstand.

Details