Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 17

Sie sehen den Datensatz 351 von insgesamt 382.

K.F. überträgt Bf. Ludwig von Speyer und Reinhard von Neipperg, Altmeister des Deutschen Ordens, aufgrund einer Klage der Gemeinden Kallstadt, Ungstein und Pfeffingen gegen ein zugunsten von Priesterschaft, Edeln und Gemeinde zu Dürkheim ergangenes Urteil1 des Hofgerichts des Pfgf. Philipp bei Rhein eine Kommission.

Überlieferung/Literatur

Org. oder Kop. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Dep.: Erwähnt in der durch die ksl. Kommissare vermittelten Schlichtung zwischen den Parteien von 1490 September 9 im LA Speyer (Sign. U257 Nr. 16), Perg., 4 SS2 an Ps. Lit.: LEHMANN, Dürkheimer Thal S. 44.

Anmerkungen

  1. 1Von 1485 Juni 8 [LA Speyer U257 Nr. 14, perg. Libell, S des Hofgerichts an Ss. (beschädigt)]. Anwesend bei diesem Urteil waren Gf. Bernhard von Leiningen (-Dagsburg-Hardenburg) als Hofrichter sowie Hans und Ludwig von Sickingen, Dr. decr. Thomas Dornberg, Dr. Diether von Plieningen, Hans von Stettenberg, Hans von Rosenberg zu Essingen, Jakob von Fleckenstein, Blicker von Gemmingen sowie Meister Peter Brechtel.
  2. 2Das S des Pfgf. ist abgefallen, während die SS des Bf. Ludwig sowie Reinhards von Neipperg und Gf. Emichs von Leiningen (-Dagsburg-Hardenburg) beschädigt sind.

Registereinträge

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 17 n. 349, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1490-09-09_1_0_13_17_0_351_349
(Abgerufen am 27.02.2021).