Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 17

Sie sehen den Datensatz 294 von insgesamt 382.

K.F. bittet Bürgermeister und Rat der Stadt Speyer, binnen acht Tagen nach Pfingsten eine Anzahl Reisiger nach Frankfurt zu schicken, die seinen Sohn Hz. Maximilian1 auf der Reise zu dessen Gemahlin Herzogin Maria von Burgund begleiten sollen.

Originaldatierung:
Am anndern tag des monets aprilis.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.p.d.i. – KVv: Den ersamen, unsern und des reichs lieben getrewen, burgermeister und rate der statt Speyer (Adresse, Blattmitte); Stat Speyr (unterer rechter Blattrand)

Überlieferung/Literatur

Org. im StadtA Speyer (Sign. 1A Nr. 157/4 fol. 17r-v), Pap., rotes S (wohl:) 18 als Verschluß rücks. aufgedrückt (zerstört).

Kommentar

Vgl. Regg.F.III. H. 7, n. 602; dass. H. 10 n. 431.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. auch das bei LEHMANN , Chronica S. 905 erwähnte Schreiben Hz. Maximilians an Speyer in dieser Angelegenheit von 1477 April 5 und die ebd. mitgeteilte positive Reaktion der Speyerer bzw. ALTER , Rachtung S. 434.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 17 n. 292, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1477-04-02_1_0_13_17_0_294_292
(Abgerufen am 16.01.2021).