Regestendatenbank - 196.991 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 17

Sie sehen den Datensatz 293 von insgesamt 382.

K.F. gebietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer erneut1 die Rückgabe des dem Heilbronner Bürger Hans Weißgerber abgenommenen Gutes.

Überlieferung/Literatur

Org. oder Kop. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Dep.: Erwähnt in der Urkunde Pfgf. Friedrichs (I.) bei Rhein von 1476 Juni 21, die ein von der Mehrheit der Urteiler des pfälzischen Hofgerichts gefundenes Urteil zugunsten der Speyerer beurkundet2, im StadtA Speyer (Sign. 1U sub. 1476 Juni 21), Perg., rotes S des Hofgerichts in wachsfarbener Schüssel an Ps.

Anmerkungen

  1. 1Siehe n. 258.
  2. 2Dem Gericht gehörten an der Hofrichter Hans von Gemmingen zu Guttenberg sowie die pfälzischen Räte Gottfried von Neuhausen, Kustos zu Wimpfen im Tal, die vier Ritter Martin von Helmstatt, Wolf Kämmerer von Dalberg, Götz von Adelsheim und Otto von Hirschhorn, Dr. Peter Wacker von Sinsheim, Hans von Walbrunn d.Ä., Hans von Helmstatt (zu Grumbach), Friedrich Hund von Saulheim, Hans von Venningen (zu Zuzenhausen-Neidenstein), Hans von Weingarten, Konrad von Berlichingen sowie die Meister Lic. Peter Brechtel, Lic. Peter vom Stein von Kreuznach und Bernhard Fröwis.

Registereinträge

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 17 n. 291, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1476-06-21_1_0_13_17_0_293_291
(Abgerufen am 27.11.2021).