Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 17

Sie sehen den Datensatz 232 von insgesamt 382.

K.F. teilt Pfgf. Ludwig (I.) (von Zweibrücken-Veldenz) unter Hinweis auf dessen Hilfe für Abt Jakob, Propst Anton (Anthissen) und die Reichsstadt Weißenburg im Elsaß gegen das unrechtmäßige und gewaltsame Vorgehen Pfgf. Friedrichs (I.) bei Rhein mit, daß er ihn, um dem Krieg Pfgf. Friedrichs Widerstand zu leisten, zu seinem und des Reiches Hauptmann ernannt und ihm befohlen habe, das Banner des Reiches zu führen und Gebot und Verbot auszuüben, als du das an unserm keiserlichen briefe deßhalben ußgangen sehen wirdest1, und bittet ihn, diese Hauptmannschaft zu übernehmen, und Abt, Propst und Stadt Weißenburg nach bestem Vermögen beizustehen und zu helfen, damit diese nicht von K. und Reich gebracht werden, das wir mit gnaden geyn dir erkennen und zu gute nit vergessen wollen. An sambstag nach sant Erharts tag (nach Kop.).

Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i. (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Durch den öff. Notar Johann Goldschmidt von Zweibrücken, Kleriker der Diözese Metz, beglaubigte Abschrift im LA Speyer (Sign. F1 Nr. 130 fol. 56r), Pap. (15. Jh.). Druck: RTA 22, 1 S. 174 n. 46a (Teildruck). Erwähnt bei LEHMANN , Zweibrücken S. 166 u. Anm. 223. Lit.: Palatia Sacra 1, 2 S. 194-200; SCHNEIDER, Studien S. 213-240; MITSCH, Kommissionen S. 583-587.

Anmerkungen

  1. 1Siehe n. 231. Schon am 8. Januar hatte K.F. Hagenau und anderen Städten die Ernennung des Pfgf. zum Hauptmann mitgeteilt (n. 214-229).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 17 n. 230, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1470-01-13_1_0_13_17_0_232_230
(Abgerufen am 03.08.2020).