Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 17

Sie sehen den Datensatz 181 von insgesamt 382.

K.F. beurkundet das heute unter dem Vorsitz des römischen Kanzlers Bf. Ulrich von Passau gefällte Urteil seines Kammergerichts im Prozeß zwischen Gf. Schaffried von Leiningen (-Dagsburg-Hardenburg) einerseits und Pfgf. Ludwig (I.) (von Zweibrücken-Veldenz) andererseits. Gf. Schaffried hatte am 3. August vor dem Kammergericht eine ksl. Ladung1 verlesen lassen und geklagt, Pfgf. Ludwig habe seinen Anteil an den Schlössern Guttenberg und Minfeld mit den dazu gehörigen Dörfern und Besitzungen von den Lichtenbergern, die ihm diese unter Zwang abgenötigt hätten, unrechtmäßig gekauft, weswegen Schaffried forderte, es müsse zu Recht erkannt werden, daß der Pfgf. ihm den früher innegehabten Anteil an Guttenberg und Minfeld abtreten, einen Schadenersatz in Höhe von 10000 fl. rh. leisten sowie ihm die diesbezüglichen Verschreibungen, Verpflichtungen und Verzichtserklärungen ausfolgen solle. In Abwesenheit des Beklagten oder eines Bevollmächtigten war zu Recht erkannt worden, daß Gf. Schaffried drei Gerichtstage auf eine Einlassung der Gegenpartei warten, andernfalls aber nach Recht verfahren werden solle. Heute sei Gf. Schaffried erneut vor dem von Bf. Ulrich geleiteten Kammergericht erschienen und habe seine Klage erneuert; da die Gegenpartei abermals nicht zugegen war, wurde zu Recht erkannt, daß Gf. Schaffried seine Klage mit Recht behauptet habe. Dem Kläger wird Ladung um Kosten und Schaden sowie die Ausfertigung von Urteils- und Gebotsbriefen zuerkannt.

Originaldatierung:
Geben mit urtheill ... am vierzehenden tag des monats augusti (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Org. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert, der Kop. zufolge mit anh. S. – Kop.: Abschrift im LA Speyer (Sign. C26 Nr. 6 fol. 2r -4r), Pap. (16. Jh.) (beschädigt). – Überliefert als Reg. ebd. (Sign. V120 Nr. 36 Nr. 113), Pap. (20. Jh.). Druck: LÜNIG , Reichs-Archiv 22 S. 405f. n. 37. Reg.: CHMEL n. 4604; LICHNOWSKY (-BIRK) 7 n. 10652; FRANKLIN , Kammergericht S. 73 n. 46; BATTENBERG , Lichtenberg-Leiningensche Fehde S. 176 n. 73; BATTENBERG , Lichtenberger Urkunden 3 n. 4151. Erwähnt bei LECHNER , Reichshofgericht S. 155 n. 117f.; RTA 22,1 S. 132. Lit.: BATTENBERG, Lichtenberg-Leiningensche Fehde; BATTENBERG, Herrschaft und Verfahren S. 125-144. Siehe zu Schaffried von Leiningen HEINIG, Kaiser Friedrich III. 1 S. 417-423.

Anmerkungen

  1. 1Siehe n. 177f
  2. 2Fälschlich mit Pfgf Friedrich (I.) bei Rhein.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 17 n. 179, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1466-08-14_3_0_13_17_0_181_179
(Abgerufen am 10.07.2020).