Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 17

Sie sehen den Datensatz 17 von insgesamt 382.

Kg.F. belehnt den persönlich vor ihm erschienenen Heinrich von Dahn und dessen Lehenserben mit den von seinem Vater und seinem vetter ererbten Reichslehen, namentlich mit der Burg Geisburg, mit den beiden darunter gelegenen Dörfern Burrweiler und Flemlingen samt jeweils einem Viertel des in diesen Dörfern entrichteten Wein- und Kornzehnten, mit dem Dorf Wernersberg sowie mit allen Bännen, Leuten, Gerichten, Zinsen, Gülten, Rechten und Zugehörungen der Burg und der genannten Dörfer, jedoch unbeschadet der Rechte von Kg. und Reich sowie anderer. Der Kg. bestätigt, daß Heinrich ihm dafür den gewöhnlichen Lehenseid geschworen hat, als dann ein man sein lehenherren von solher lehen wegen phlichtig zu tun ist.

Originaldatierung:
An freytag nach sand Bonifacien tag.
Kanzleivermerke:
KVr: A.rel. re(verendissi)mi in Christo p(at)ris d(omi)ni Jacobi ar(chi)ep(iscop)i Treverensis Hermannus Hecht. – KVv: Rta Jacobus Widerl (Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im LA Speyer (Sign. A1 Nr. 387), Perg., rotes S 11 in wachsfarbener Schüssel mit rotem S 14 rücks. eingedrückt an Ps. (leicht beschädigt). – Kop.: Abschrift ebd. (Sign. F1 Nr. 4 S. 116f), Pap. (15. Jh.) (stark beschädigt). – Erwähnt in einem Verzeichnis der von Dahn'schen Archivalien von 1753 ebd. (Sign. E4 Nr. 4 fol. 3v u. 11r), Pap. – Überliefert als Reg. ebd. (Sign. V120 Nr. 43 Nr. 289), Pap. (20. Jh,). Reg.: CHMEL n. 595.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 17 n. 17, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-06-08_1_0_13_17_0_17_17
(Abgerufen am 23.04.2019).