Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 17

Sie sehen den Datensatz 15 von insgesamt 382.

Kg.F. lädt Philipp, Abt des Klosters Weißenburg im Elsaß, in dessen Streit mit der Stadt Weißenburg zu einem Rechtstag nach Frankfurt.

Überlieferung/Literatur

Org. oder Kop. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Dep.: Erwähnt in der für Abt Philipp ausgestellten Urkunde2 von Hermann, Abt des Benediktinerklosters Fulda (Volde), Johann und Wilhelm, Gff. von Wertheim, Raban von Liebenstein und Richard von Oberstein, Domherren zu Mainz, Dr. Johannes von Lysura, Propst des Stiftes Mariengreden zu Mainz, Dr. Helwich von Boppard, Dekan des Liebfrauenstiftes zu Oberwesel, und Hans von Wittstadt, Edelknecht, von 1442 August 18, die als beglaubigte Abschrift von 1491 März 11 überliefert ist im LA Speyer (Sign. F1 Nr. 86b S. 70), Perg. Lit.: LEHMANN, Weissenburg 5 S. 48; HARSTER, Güterbesitz 1 S. 24f; SCHNEIDER, Studien S. 144-146 bzw. 173f.

Kommentar

1442 August 25 entschied der Kg. in dieser Sache zugunsten der Stadt Weißenburg (CHMEL n. 1031; Regg. Baden 2 n. 1708).

Anmerkungen

  1. 1Der Datierungsansatz ergibt sich aus n. 14 sowie dem Aufenthalt Kg.F. in Frankfurt von Anfang Juli bis zum 18. August 1442 (HEINIG , Kaiser Friedrich III. 3 S. 1351).
  2. 2Die Aussteller bekundeten, daß Kg.F. dem Weißenburger Abt in dessen Streitsache mit der Stadt Weißenburg als von eyn(er) huldunge und gehorsamkeit wege(n), so der selbe her Phillips apte meynet, die von Wissenburg ime schuldig sollen sin, einen Rechtstag nach Frankfurt angesetzt habe, wo der Abt auch seine Forderungen vorgetragen und von Kg.F. zum dickermale eine Entscheidung gefordert habe; der Kg. habe in dieser Sache einige Tage angesetzt, auf denen auch die Aussteller anwesend gewesen seien, wobei jedoch keine Entscheidung getroffen worden sei. Nach der Abreise Kg.F. aus Frankfurt sei ihnen noch nit wissentlich, das eynig tag furbaß daran gemacht oder bescheyden sy.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 17 n. 15, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-01-11_3_0_13_17_0_15_15
(Abgerufen am 20.04.2019).