Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 17

Sie sehen den Datensatz 11 von insgesamt 382.

Kg.F. überträgt Hz. Heinrich (IV.) von Bayern (-Landshut) eine Kommission in Sachen der Appellation Georgs von Fraunberg (zu Haag) in dessen Streit mit Paul Lohamer zu Loham wegen der Burg Rathsmannsdorf. Georg habe geklagt, er werde durch das Nichterscheinen des durch den Kg. zum Kommissar1 in der vormals vor den Räten des Hz. Albrecht (III.) von Bayern (-München) anhängigen Streitsache ernannten Ldgf. Johann von Leuchtenberg und der Gegenpartei zu den ersten beiden nach Regensburg angesetzten Rechtstagen sowie durch die Ladung zu einem dritten nach Passau auf den 16. August angesetzten Rechtstag, die ihn aber erst am 8. August erreicht habe, in der sachen beschwert, ebenso, weil der Ldgf. vermeine, Lehensherr der Burg zu sein. Der Kg. gebietet ihm, die Parteien zu einem Rechtstag vor sich zu laden, sie zu verhören und gütlich oder rechtlich miteinander zu vertragen und teilt ihm mit, daß er die Kommission Ldgf. Johanns aufgehoben hat.2An freitag nach des heiligen Krewezstag exaltacionis (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

[Org. im HStA München] – Kop.: Teilabschrift in der Pfälzischen Landesbibliothek Speyer [Sign. Nachlaß 44 (Christian Mehlis 1850-1933)], Pap. Lit.: MÜNCH, Haag 2 S. 3-5.

Anmerkungen

  1. 1Siehe n. 7.
  2. 2Siehe n. 12.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 17 n. 11, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1441-09-15_1_0_13_17_0_11_11
(Abgerufen am 22.09.2019).