Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 17

Sie sehen die Regesten 251 bis 300 von insgesamt 382

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 249

1471 Februar 12, Graz

K.F. belehnt Balthasar von der Weitenmühl auch für dessen Vetter Sigmund mit den von ihren Vettern Wenzel, Hans und Melchior von der Weitenmühl ererbten Reichslehen1, namentlich mit einem Turnos auf dem Zoll zu Selz und dem Knappengeld, mit einem Haus in der Burg zu Hagenau, weil sie und ihre...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 250

1471 Februar 12, Graz

K.F. belehnt Heinrich Eckbrecht von Dürckheim auch für dessen Bruder Hans mit dem vierten Teil der namentlich genannten Reichslehen1, die durch Sigmund, Balthasar und andere aus dem Geschlecht von der Weitenmühl durch Bestätigung K. Sigmunds an Heinrich Eckbrecht von Dürckheim übergeben worden...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 251

1471 Februar 19, Graz

K.F. bestätigt den Brüdern Hans und Heinrich Eckbrecht von Dürckheim und deren Erben aufgrund der durch Balthasar von der Weitenmühl auch für dessen Vetter Sigmund vorgebrachten Bitte hin die durch K. Sigmund1 konfirmierte Aufnahme der Eckbrecht von Dürckheim in die Gemeinschaft ihrer...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 252

1471 Juli 15, Regensburg

K.F. teilt den Städten Colmar, Schlettstadt, Kaysersberg, Mülhausen, Oberehnheim, Rosheim, Türkheim und Münster im Gregoriental sowie allen zur Landvogtei im Elsaß gehörenden Prälaten und Städten, Märkten, Dörfern, Untertanen und Zugewandten mit, er habe erfahren, daß diese mit Ausnahme der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 253

[Vor 1471 Juli 28], [-]

K.F. beauftragt Gf. Emich von Leiningen (-Dagsburg-Hardenburg) mit der Schlichtung des Streites zwischen Gf. Schaffried von Leiningen (-Dagsburg-Hardenburg) und Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 254

1471 Juli 28, Regensburg

K.F. erteilt in der am ksl. Kammergericht anhängigen unentschiedenen Streitsache zwischen Gf. Schaffried von Leiningen (-Dagsburg-Hardenburg) als Kläger1 einer- und Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer andererseits für den Fall einer gütlichen Einigung der Parteien durch Gf. Emich von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 255

[1471 August 6], [Regensburg]1

K.F. verleiht Bf. Matthias von Speyer die Regalien.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 256

1471 August 8, Regensburg

K.F. gebietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Heilbronn unter Hinweis auf sein Gebot an Bürgermeister und Rat der Stadt Speyer, alle von dem verstorbenen Jakob von Nürnberg herrührenden, nach dessen Tod verfallenen Gülten den Heilbronnern zu überantworten sowie dem Heilbronner Bürger Peter...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 257

1471 August 8, Regensburg

K.F. gebietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer in Ansehung der Tatsache, daß er in der Vergangenheit auf Ersuchen Gf. Krafts (V.) von Hohenlohe und der Speyerer bezüglich der Hinterlassenschaft Jakobs von Nürnberg etliche Ladungen, Inhibitionen, Mandate, arrest und dearrest1 habe...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 258

1471 August 12, Regensburg

K.F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer mit, er habe erfahren, daß sie eine Gülte von dem verstorbenen Jakob von Nürnberg und nach dessen Tod von Bürgermeistern und Rat der Stadt Heilbronn sowie von anderen eingenommen haben, daß sie dem vormals gefangengenommenen Heilbronner Bürger...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 259

[1467 Spätjahr – 1471 August 21], [-]

K.F. lädt Bf. Matthias von Speyer wegen eines Burgbaus bei Speyer zu rechtlicher Verantwortung vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 260

[1471 zwischen Juni 16 und August 21], [-]1

K.F. widerruft seine Ladung2 an Bf. Matthias von Speyer wegen eines Burgbaus bei Speyer.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 261

1471 September 9, Nürnberg

K.F. bestätigt auf Ersuchen von Hans von Fraunberg (zu Haag und Massenhausen) und Wolfgang von Fraunberg (zu Haag) deren Verträge mit Hz. Ludwig (IX.) von Bayern (-Landshut) von sontag sand Egidientag 1471 (September 1) und montag darnach 1471 (September 2) wegen des Schlosses und der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 262

1471 Oktober 21, Wien

K.F. bestätigt Bggf. Baumeistern, Burgmannen und Beisassen der Burg Gelnhausen alle Privilegien und Rechte.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 263

1472 März 10, Wien

K.F. erinnert die Brüder Gottfried, Friedrich und Kraft (VI.), Gff. von Hohenlohe, und die anderen Erben, Verweser und Statthalter der Herrschaft des verstorbenen Gf. Kraft (V.) von Hohenlohe daran, daß auf Klage Gf. Krafts (V.), dem er (K.F.) die Hinterlassenschaft Jakobs von Nürnberg...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 264

[1472 etwa April 17], [-]

K.F. überträgt Bf. Reinhard von Worms eine kommissarische Beweiserhebung in der Streitsache zwischen Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer einerseits und den Gff. von Hohenlohe andererseits innerhalb einer Frist von 18 Wochen und 9 Tagen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 265

[1472 vor Mai 26], [-]

K.F. überträgt Mgf. Karl (I.) von Baden eine Kommission in der Streitsache zwischen Friedrich Fritz und Marx zum Lamm.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 266

[1472 vor Mai 26], [-]

K.F. verbietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer Prozeßführung in Sachen Friedrich Fritz und Marx zum Lamm.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 267

1472 Oktober 1, Wiener Neustadt

K.F. beurkundet das Urteil seines Kammergerichts im Appellationsprozeß des ksl. Dieners Wilhelm von Aichberg gegen ein zugunsten des Hans von Fraunberg (zu Haag und Prunn) ergangenes Urteil des Hofgerichts des Hz. Ludwig (IX.) von Bayern (-Landshut) und lädt Hans von Fraunberg aufgrund der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 268

1472 Oktober 17, Wiener Neustadt

K.F. beurkundet das Kammergerichtsurteil im Prozeß Eberhards von Eppstein-Königstein gegen Kaspar Reyprecht und andere.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 269

1472 November 5, Graz1

K.F. teilt Gf. Kraft (VI.) von Hohenlohe unter Hinweis auf den zwischen Gf. Kraft (V.) einer- und Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer andererseits vor dem ksl. Kammergericht anhängigen Prozeß mit, daß Gf. Kraft (V.) auf Erbieten seines Anwalts durch das ksl. Kammergericht aufgetragen worden...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 270

1472 November 5, Graz1

K.F. lädt desgleichen Gf. Gottfried von Hohenlohe auf den 63. Tag rechtlich vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 271

1472 November 5, Graz1

K.F. lädt desgleichen Gf. Friedrich von Hohenlohe auf den 45. Tag rechtlich vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 272

1472 November 9, Graz

K.F. übersendet Mgf. Karl (I.) von Baden drei Ladungsbriefe1, gebietet ihm, diese durch seinen geschworenen Boten an die Adressaten überbringen zu lassen, und fordert Benachrichtigung über Zeit, Ort und Umstände der Überbringung.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 273

[1472], [-]

K.F. belehnt (Hz. René von) Lothringen mit der Herrschaft Falkenstein am Donnersberg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 274

[1473 Juni 9], [Augsburg]1

K.F. verleiht Ulrich Fugger (von der Lilie) und dessen Brüdern Markus, Peter, Georg und Jakob2 ein Wappen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 275

1473 Juli 7, Niederbaden

K.F. beurkundet das Urteil seines Kammergerichts im Prozeß zwischen den Gff. von Hohenlohe einerseits und Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer andererseits, demzufolge auff hut datum diss briefs die Speyerer von der gegen sie erhobenen Klage mit Urteil und Recht befreit werden sowie die ksl....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 276

1473 Juli 7, Niederbaden

K.F. lädt die Brüder Gottfried, Friedrich und Kraft (VI.), Gff. von Hohenlohe, aufgrund des Urteils des Kammergerichts, demzufolge Bürgermeister und Rat der Stadt Speyer von der Klage ihres verstorbenen Vaters Kraft (V.) freigesprochen worden sind1, als Erben Krafts (V.) auf den 45. Tag nach...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 277

[1473 etwa Juli 7], [-]

K.F. überträgt den Gff. Hugo von Montfort und Haug von Werdenberg eine Kommission zur gütlichen Beilegung der Streitsache zwischen den Gff. von Hohenlohe und der Stadt Speyer.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 278

1473 Juli 27, Niederbaden

K.F. lädt den Abt1 des Klosters St. Maximin bei Trier auf sanct Matheus tag des evangelisten (September 21) zu einem gemeinen tag nach Augsburg zu Beratungen über die Türkenfrage.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 279

[1473 Oktober 17], [Trier]

K.F. lädt Bürgermeister und Rat der Stadt Speyer auf den Tag zu Augsburg1, wo sie ihn über die Hinterlassenschaft Jakobs von Nürnberg unterrichten sollen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 280

[1474 Mai 27], [Augsburg]

K.F. beurkundet das Urteil des Kammergerichts gegen Pfgf. Friedrich (I.) bei Rhein.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 281

1474 Juni 16, Augsburg

K.F. lädt den Schultheiß zu Landau Hans von Stettenberg aufgrund einer Klage der Bürgermeister und des Rates der Stadt Speyer, Hans sei ihnen 100 fl. rh. vom Kauf des zu dem Köller genannten Hauses zu Speyer schuldig geblieben, auf den 45. Tag nach Erhalt dieses Briefes bzw. auf den nächsten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 282

1474 Juli 5, Augsburg

K.F. fordert Bürgermeister und Rat der Stadt Speyer in Anbetracht der Tatsache, daß sie den ritter Martin von Helmstatt1 gefangengenommen und ihm Gelübde abgenommen sowie auch dessen Sohn gefangengenommen haben, und diesen ihm (K.F.) übergeben haben, den wir also angenomen und bey uns hallten,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 283

[Vor 1474 August 9], [-]

K.F. lädt die Brüder und Vettern Peter, Heinrich, Hartwig und Hans Eckbrecht von Dürckheim sowie Schwabhans und Konrad von Busenberg auf Klage von Peter Eberstetten und Margaretha, Ehefrau Erhard Weilers, vor sich zu rechtlicher Verantwortung.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 284

1474 August 9, Augsburg

K.F. beurkundet das Urteil seines Kammergerichts im Prozeß zwischen Peter Eberstetten und Margaretha, Ehefrau Erhard Weilers, einerseits und den Brüdern und Vettern Peter, Heinrich, Hartwig und Hans Eckbrecht von Dürckheim sowie Schwabhans (Swabhansen) und Konrad von Busenberg andererseits. Vor...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 285

1474 August 9, Augsburg

K.F. gebietet den Ebb. Adolf von Mainz und Johann von Trier, Hz. Sigmund von Österreich, den Bff. Ruprecht von Straßburg, Georg von Metz, Matthias von Speyer und Reinhard von Worms, Pfgf. Ludwig (I.) (von Zweibrücken-Veldenz), Mgf. Karl (I.) von Baden, den Brüdern Emich, Bernhard, Dietrich und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 286

[1475 Juli 28], [Köln]1

K.F. hebt die Acht des Hofgerichts zu Rottweil über Gf. Bernhard von Leiningen (-Dagsburg-Hardenburg), in die er wegen des Streites mit Albrecht von Rechberg und Hohenrechberg gefallen war, für ein Jahr auf.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 287

1475 September 30, Köln

K.F. bestätigt Reinhard von Westerburg das inserierte Privileg von 1444 Oktober 11 über die Erneuerung der Ldgft. Leiningen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 288

1475 Oktober 24, Frankfurt

K.F. befreit Mgf. Christoph von Baden, Gf. von Sponheim, für sich und dessen Bruder Albrecht, sowie ihre Erben, Diener, Lehensmannen, Leute und Untertanen vom Hofgericht Rottweil und allen anderen fremden Gerichten. Der K. bestimmt, daß die Diener und Lehensmannen vor den Mgff. und deren Räten,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 289

1476 Januar 29, Wiener Neustadt

K.F. belehnt Gf. Simon Wecker von Zweibrücken-Bitsch mit den Reichslehen der Brüder Jakob und Ludwig von Lichtenberg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 290

1476 April 19, Wiener Neustadt

K.F. belehnt Adam von Uttweiler auch für dessen Brüder und Vettern Heinrich, Friedrich, Michel, Eberhardt und Melchior mit den von Adolf von Uttweiler ererbten Burglehen1, namentlich mit der Badestube zu Hagenau an der Burgbrücke, mit einem Haus in der Burg zu Hagenau neben Stislaus (Stislaw)...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 291

[Vor 1476 Juni 21], [-]

K.F. gebietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer erneut1 die Rückgabe des dem Heilbronner Bürger Hans Weißgerber abgenommenen Gutes.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 292

1477 April 2, Wien

K.F. bittet Bürgermeister und Rat der Stadt Speyer, binnen acht Tagen nach Pfingsten eine Anzahl Reisiger nach Frankfurt zu schicken, die seinen Sohn Hz. Maximilian1 auf der Reise zu dessen Gemahlin Herzogin Maria von Burgund begleiten sollen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 293

1477 Mai 18, Wien

K.F. verfügt zugunsten Pfgf. Friedrichs (von Simmern) und Mgf. Christophs von Baden, Gff. von Sponheim, die Unschädlichkeit seiner dem Eb. Johann von Trier verliehenen Zollprivilegien1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 294

1477 Mai 26, Wien

K.F. überträgt Gf. Ulrich von Württemberg eine Kommission aufgrund einer Appellation Hans Weißgerbers von Heilbronn gegen ein zugunsten von Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer gesprochenes Urteil1 des Hofgerichts des verstorbenen Friedrich, der sich genennet Pfgf. bei Rhein und Hz. in...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 295

1477 Juni 20, Wien

K.F. bestätigt Barbara von Laiming, Witwe Georgs von Fraunberg (zu Haag)1, auf die Bitte ihres Gemahls Georg von Eisenhofen den Vermächtnisbrief (1457 März 20) Georgs von Fraunberg, mit dem dieser ihr eine Heimsteuer und Morgengabe auf etliche seiner Güter verschrieben hatte, und gebietet allen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 296

[1478 Februar 6], [Graz]

K.F. belehnt Gf. Albrecht von Mansfeld mit dem Zoll zu Klingenberg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 297

1478 April 15, -

K.F. verkündet das Urteil seines Kammergerichts in Sachen der Appellation der Schwestern Anna, Gemahlin Christoph Ungnads (zu Sonnegg)1, und Cordula, Gemahlin Georg Schenks von Erbach, Töchter des verstorbenen Hans von Fraunberg (zu Haag und Massenhausen), gegen ein zugunsten Sigmunds von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 298

1478 August 1, Graz

K.F. belehnt Sigmund von Fraunberg (zu Haag und Prunn) mit der von Hans von Fraunberg (zu Haag und Massenhausen)1 ererbten und vom Reich zu Lehen gehenden Gft. Haag samt allen Zugehörungen sowie mit allen Stücken, Gütern, Gerechtigkeiten und Zugehörungen, die unter Sigmunds Vorfahren ohne ksl....

Details