Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 17

Sie sehen die Regesten 51 bis 100 von insgesamt 382

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 51

1444 September 22, Nürnberg

Kg.F. übermittelt den Mgff. Johann und Albrecht1 von Brandenburg und der Stadt Regensburg das Urteil seines Kammergerichts im Prozeß zwischen Hans von Fraunberg (zu Haag und Falkenfels) und Anna, Witwe Heinrich Nothafts, und gebietet ihnen, Hans von Fraunberg bei der Eintreibung der diesem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 52

1444 Oktober 1, Nürnberg

Kg.F. erneuert auf Bitte Gf. Hessos von Leiningen (-Dagsburg) die Ldgft. Leiningen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 53

[1444], [-]

Kg.F. bestätigt die Aufnahme des Kuno Eckbrecht von Dürckheim in die Gemeinschaft des Burglehens des Hans von der Weitenmühl zu Hagenau.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 54

1445 Februar 22, Wien

Kg.F. ermahnt Bürgermeister und Rat der Stadt Speyer, seinem Bruder Hz. Albrecht (VI.) von Österreich Hilfe gegen die Eidgenossen zu leisten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 55

1445 Mai 25, Wien1

Kg.F. gebietet der Stadt Regensburg, Hans von Fraunberg (zu Haag und Falkenfels) bei der Eintreibung der Summe von 2000 fl. rh. von Anna, Witwe Heinrich Nothafts, zu helfen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 56

1445 August 4, im Feld vor Schloß Hornstein/Ungarn

Kg.F. erneuert mit Rat der Fürsten, Edlen und Getreuen aufgrund der Klage der Bürgermeister und des Rates der Stadt Speyer, daß sie und die Ihren häufig vor fremde Gerichte geladen werden, das ihnen von Kg. Karl (IV.) erteilte1 und von späteren Kaisern und Königen sowie von ihm (Kg.F.) mit der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 57

1445 September 18, Wien

Kg.F. teilt Pfgf. Ludwig (IV.) bei Rhein die Klage der Bürgermeister und des Rates der Stadt Speyer mit, derzufolge Nikolaus Vogt von Hunolstein die Ihren zu eren und zu rechte unverdingte vor die Westfälischen Gerichte gezogen und dadurch schwer geschädigt hat, obgleich er (Kg.F.) den...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 58

1445 Oktober 4, Wien

Kg.F. verkündet das Urteil seines Kammergerichts, demzufolge in der Streitsache zwischen Hans von Fraunberg (zu Haag und Falkenfels) und der Stadt Regensburg diese wegen Nichterscheinens des Hans von Fraunberg absolviert wird.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 59

1445 Oktober 21, Wien

Kg.F. lädt die Stadt Regensburg in der Streitsache mit Hans von Fraunberg (zu Haag und Falkenfels) wegen dessen Forderung1 an Anna, Witwe Heinrich Nothafts, rechtlich vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 60

1446 Januar 18, Wien

Kg.F. verschiebt die Entscheidung in der Streitsache zwischen der Stadt Regensburg und Hans von Fraunberg (zu Haag und Falkenfels) wegen dessen Forderung1 an Anna, Witwe Heinrich Nothafts. Zinstag nach Antoni (nach Kop.).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 61

14461 November 25, Wien

Kg.F. gebietet Nikolaus Vogt von Hunolstein bei der in seiner kgl. reformacien2 festgesetzten Strafe und ermahnt ihn als vil und hoh wir dich von des richs wegen zu ermanen haben, unverzüglich die am Freistuhl zu Hoerde (Herborde) begonnenen Prozesse gegen die Speyerer abzustellen, diese...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 62

1446 Dezember 2, Wien

Kg.F. gebietet allen Stuhlherren, Freigrafen und Freischöffen der Freistühle und heimlichen Westfälischen Gerichte aufgrund der Klage1 der Bürgermeister und des Rates der Stadt Speyer in Sachen Nikolaus Vogts von Hunolstein, unter Androhung seiner und des Reiches schweren Ungnade und bei der in...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 63

14461 Dezember 2, Wien

Kg.F. setzt den Freigf. Heinrich von Werdinghausen (Wurdinshusen) von der Klage2 der Bürgermeister und des Rates der Stadt Speyer in Sachen Nikolaus Vogts von Hunolstein in Kenntnis, gebietet ihm bei seiner schweren Ungnade sowie bei der in seiner kgl. reformacien3 festgesetzten Strafe, im...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 64

1446 Dezember 2, Wien

Kg.F. desgleichen an Johann Kruse, der sich Freigf. zu Hoerde nennt.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 65

1446 Dezember 2, Wien

Kg.F. gebietet Eb. Dietrich von Mainz aufgrund der Klage1 der Bürgermeister und des Rates der Stadt Speyer in Sachen Nikolaus Vogts von Hunolstein, an seiner Statt und bei einem Scheitern der Bemühungen des Eb. (Dietrich) von Köln auf Erfordern einer Seite beide Parteien vor sich zu laden, sie...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 66

14461 Dezember 3, Wien

Kg.F. fordert Eb. Dietrich von Köln unter Hinweis auf die Klage2 der Bürgermeister und des Rates der Stadt Speyer in Sachen Nikolaus Vogts von Hunolstein dazu auf, den Fall in der festgesetzten Zeit3 zu vernehmen und zu beenden, weist ihn andernfalls daraufhin, daß er die Austragung des...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 67

1447 Mai 28, Graz

Kg.F. befreit Gf. Schaffried von Leiningen (-Dagsburg-Hardenburg) für sich und seine Erben, sein männliches und weibliches Hofgesinde sowie seine Diener, Bürger, Leute und Untersassen von allen Landgerichten und anderen fremden Gerichten. Gf. Schaffried und seine Erben sollen nur vor ihm...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 68

1447 Juli 4, Wiener Neustadt

Kg.F. widerruft den Eb. Dietrich von Mainz erteilten Kommissionsauftrag1 aufgrund der Klage der Bürgermeister und des Rates der Stadt Speyer, derzufolge Nikolaus Vogt von Hunolstein trotz der dem Eb. erteilten Rechtskommission und entgegen kgl. Geboten2 Mitbürger der Kläger und die Ihren...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 69

1447 Juli 8, Wiener Neustadt

Kg.F. erinnert Johann Kruse, der sich Freigf. zu Bochum (Bucheyme) nennt, an sein Gebot1, sich für den Fall, daß Eb. Dietrich von Köln den Streit zwischen Nikolaus Vogt von Hunolstein einer- und etlichen Bürgern von Speyer andererseits, namentlich Hans Roseler, Merckel zur Fideln, Johann...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 70

1447 Juli 8, Wiener Neustadt

Kg.F. lädt desgleichen Ruprecht Stahel auf den 63. Tag rechtlich vor sich, da er veranlaßt hat, daß Johann Kruse gemeinsam mit anderen an dem von Ruprecht pfandweise innegehabten Freistuhl zu Hoerde auf Klage Nikolaus Vogts von Hunolstein und dessen Prokurators unrechtmäßige Urteile gegen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 71

1447 Juli 8, Wiener Neustadt

Kg.F. lädt desgleichen Arnold Kleinschmidt, der sich Freigf. zu Villigst (Veligist) nennt, auf den 63. Tag rechtlich vor sich, da Arnold als Prokurator Nikolaus Vogts von Hunolstein einige Mitbürger der Speyerer am Freistuhl zu Hoerde (Hervode) beklagt sowie unrechtmäßige Urteile und Prozesse...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 72

1447 Juli 8, Wiener Neustadt

Kg.F. lädt desgleichen Heinrich von Werdinghausen (Wirdingshusen), der sich Freigf. zu Villigst nennt, auf den 63. Tag rechtlich vor sich, da Heinrich am Freistuhl zu Hoerde gemeinsam mit anderen an der Erteilung unrechtmäßiger Urteile und Prozesse gegen Mitbürger der Speyerer beteiligt war.

...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 73

1447 Juli 8, Wiener Neustadt

Kg.F. lädt desgleichen Frank von Witten auf den 63. Tag rechtlich vor sich, da Frank entgegen einem ihm am Freistuhl zu Hoerde verlesenen kgl. Gebot1 Nikolaus Vogt von Hunolstein Hilfe bei der Erlangung unrechtmäßiger Urteile und Prozesse gegen einige Mitbürger der Speyerer geleistet hat.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 74

1447 Juli 10, Wiener Neustadt

Kg.F. lädt Nikolaus Vogt von Hunolstein aufgrund einer ihm durch den Prokurator der Bürgermeister und des Rates der Stadt Speyer vorgebrachten Appellation an ihn (Kg.F.) als den obersten richter und aufgrund ihrer Klage, derzufolge Nikolaus ihre namentlich genannten Mitbürger1 entgegen seiner...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 75

1447 Juli 10, Wiener Neustadt

Kg.F. setzt Johann Kruse, der sich Freigf. zu Bochum (Buchem) nennt, von einer Klage der Bürgermeister und des Rates der Stadt Worms, des Ritters Philipp Vetzer von Geispitzheim sowie des Hans von Wachenheim (Bachenheim) zu Kreuznach und des Altmann von Bettendorf zu Bacharach in Kenntnis,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 75a

[1447 etwa Juli 10], [-]

Kg.F. lädt Bürgermeister und Rat der Stadt Speyer in deren Streitsache mit Nikolaus Vogt von Hunolstein rechtlich vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 76

[1447 etwa Juli 10], [-]

Kg.F. übersendet Pfgf. Ludwig (IV.) bei Rhein zwei Ladungsbriefe1, gebietet ihm, diese durch seinen geschworenen Boten an die Adressaten überbringen zu lassen, und fordert Benachrichtigung über Zeit, Ort und Umstände der Zustellung.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 77

[1447 August 18], [Wien]1

Kg.F. gibt bekannt, daß er das Geleit für das Konzil zu Basel von St. Martin (November 11) an aufgehoben hat.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 78

[1447 August 21], [Wiener Neustadt]1

Kg.F. gebietet allen Reichsuntertanen, Papst Nikolaus (V.) als rechtmäßigen Papst anzuerkennen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 79

1447 Oktober 18, Wien

Kg.F. befreit auf Klage Bf. Reinhards von Worms, gegen seine und des Stiftes Leute werde am Hofgericht zu Rottweil und anderen fremden Gerichten vorgegangen, dessen Lehensmänner, Diener, Untertanen und Bauern vom Hofgericht Rottweil und anderen fremden Gerichten. Der Kg. bestimmt, daß niemand...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 80

1447 Oktober 18, Wien

Kg.F. erklärt alle gegen Untertanen Pfgf. Ludwigs (IV.) bei Rhein gefällten Urteile des Hofgerichts Rottweil für unwirksam.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 81

1447 Oktober 23, Wien

Kg.F. beurkundet ein Urteil seines Kammergerichts im Prozeß zwischen Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer einerseits und Nikolaus Vogt von Hunolstein andererseits. Vor dem von Gf. Ulrich von Cilli mit den der heimlichen rechten wissenden Gff. Edlen und Getreuen sowie etlichen Unwissenden an...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 82

1447 Oktober 23, Wien

Kg.F. bekundet, daß er auf Klage der Bürgermeister und des Rates der Stadt Speyer Ruprecht Stahel, Arnold Kleinschmidt, Frank von Witten und Heinrich von Werdinghausen (Wirdingkhausen) peremptorisch vor sich geladen hat1, um sie der in seiner gemeinen reformacien2 enthaltenen Strafen für...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 83

1448 Juni 15, Graz

Kg.F. belehnt Pfgf. Stephan (von Simmern-Zweibrücken) mit den Reichslehen der Herrschaft Kirkel.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 84

[Vor 1448 September 20], [-]

Kg.F. lädt Nikolaus Vogt von Hunolstein aufgrund einer Klage der Bürgermeister und des Rates der Stadt Speyer vor sich zu rechtlicher Verantwortung.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 85

[Vor 1448 September 20], [-]

Kg.F. übersendet Bf. Reinhard von Speyer einen Ladungsbrief1, gebietet ihm, diesen durch seinen geschworenen Boten an den Adressaten überbringen zu lassen, und fordert Benachrichtigung über Zeit, Ort und Umstände der Zustellung.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 86

1448 September 20, Wien

Kg.F. beurkundet ein Urteil seines Kammergerichts im Prozeß zwischen Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer einerseits und Nikolaus Vogt von Hunolstein andererseits. Vor ihm (Kg.F.), als er mit den Fürsten, Gff. Edlen, Gelehrten und Getreuen in unserm koniclichem sale zu Gericht saß, erschien ...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 87

[1448 etwa September 20], [-]

Kg.F. überträgt Pfgf. Stephan (von Simmern-Zweibrücken) eine Kommission, um über die Schadenersatzforderungen von Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer gegen Nikolaus Vogt von Hunolstein zu entscheiden.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 88

1449 Dezember 23, Wiener Neustadt

Kg.F. lädt Hans von Wolfstein als Erbe Wolfgangs von Wolfstein aufgrund der Klage Georgs von Fraunberg (zu Haag), dieser habe als Erbe des Hans von Fraunberg (zu Haag und Falkenfels) wegen der Bürgschaft am Schloß Laaber Schäden erlitten, auf den 45. Tag nach Erhalt dieses Briefes bzw. auf den...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 89

[Vor 1450 Januar 5], [-]

Kg.F. gebietet Nikolaus Vogt von Hunolstein innerhalb von 6 Wochen und 3 Tagen nach Erhalt dieses Gebotes die Zahlung von 3000 fl. rh. als Schadenersatz an Bürgermeister und Rat der Stadt Speyer. Andernfalls lädt er ihn peremptorisch zur Verhängung der Reichsacht vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 90

1450 Januar 5, Wiener Neustadt

Kg.F. spricht Nikolaus Vogt von Hunolstein auff heut datum dißs brieffs aufgrund einer Klage des vor dem kgl. Kammergericht erschienenen bevollmächtigten Anwalts und Prokurators der Bürgermeister und des Rates der Stadt Speyer, derzufolge Nikolaus Vogt von Hunolstein das ihm rechtmäßig...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 91

[1450 April 27], [Baden]

Kg.F. erlaubt aufgrund eines Ersuchens Pfgf. Friedrichs (I.) bei Rhein den Einwohnern unsers und des reiches dorffs Billigheim (Bullickem), das in dem Amt Germersheim liegt und Pfgf. Friedrich als Pfandschaft des Reiches innehat, die Abhaltung eines Jahrmarkts, der von sonnentag nechst vor...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 92

1451 März 7, Wiener Neustadt

Kg.F. lädt Nikolaus Vogt von Hunolstein aufgrund der Klage des vor dem kgl. Kammergericht erschienenen bevollmächtigten Boten der Bürgermeister und des Rates der Stadt Speyer, der die Verkündung der Aberacht über Nikolaus gefordert hatte, da dieser länger als ein Jahr, einen Monat und einen Tag...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 93

1451 August 11, Wien

Kg.F. verschiebt den auf Klage der Bürgermeister und des Rates der Stadt Speyer zur Verurteilung des Nikolaus Vogt von Hunolstein in die Aberacht angesetzten Gerichtstag1 in Gegenwart des Beklagten und des Anwalts der Kläger bis zum nächsten Gerichtstag des kgl. Kammergerichts nach sant Johanns...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 94

1453 Juni 30, Graz

K.F. bestätigt Bürgermeister, Rat und Bürgern der Stadt Kaiserslautern alle von früheren Kaisern und Königen gewährten Privilegien und Rechte und bestimmt insbesondere, daß die von Kaiserslautern nicht pfandbar sein sollen für fremde Schulden und daß sie, ihre Nachkommen und Güter von niemandem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 95

1453 Juli 16, Graz

K.F. gebietet Schultheiß, Schöffen und der ganzen Gemeinde des dorffs Waldsee (Wailßheim), gelegen in der gegende bij Spire, aufgrund der Klage von Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer, daß sie ohne seine und des Reiches sowie der Speyerer Erlaubnis ihr Dorf durch die Errichtung von burglich...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 96

1453 Juli 16, Graz

K.F. gebietet Bf. Reinhard von Worms aufgrund der Klage von Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer, daß er diese und ihre mit Pfählen (pfelen) sowie anderen Gütern und Handelswaren den Rhein herab nach Worms kommenden Bürger und die Ihren gegen altes Herkommen durch seine Zöllner mit Zöllen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 97

1453 Juli 16, Graz

K.F. gebietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Worms aufgrund der Klage von Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer, daß sie zulassen, daß die mit Pfählen sowie anderen Gütern und Handelswaren den Rhein herab nach Worms kommenden Bürger von Speyer und die Ihren gegen altes Herkommen durch...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 98

1454 Februar 3, Wiener Neustadt

K.F. ernennt Hans von Fraunberg (zu Haag und Massenhausen) zu seinem Rat und Diener, nimmt ihn in seinen und des Reiches besonderen Schutz und verleiht ihm alle Gnaden, Freiheiten, Ehren, Rechte und guten Gewohnheiten, die seine anderen Räte und Diener genießen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 99

1454 Februar 15, Wiener Neustadt

K.F. beurkundet das Kammergerichtsurteil im Prozeß von Bürgermeistern und Rat der Stadt Gelnhausen gegen den in der dortigen Burg wohnenden Juden Isaak.

Details