Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 16

Sie sehen den Datensatz 180 von insgesamt 233.

K.F. teilt Hz. Ernst von Sachsen, Administrator der Stifte Magdeburg und Halberstadt, unter Hinweis auf sein vormaliges Schreiben1 mit, daß er sich am don(e)rstag schirstkunfftig (Dez. 29) von Aachen aus zusammen mit den Ebb. von Mainz, Köln und Trier sowie mit seinem Sohn Ehz. Maximilian nach Frankfurt begeben will, um unnserm furnemen, dir vormals entdeckt2, mit Rat der Kff. und Fürsten nachzugehen. Er bittet ihn, persönlich auf sand Fabian und Sebastians tag schirstkunfftig (1486 Jan. 20) in Frankfurt zu erscheinen, damit die sachen so keinen verzug erleiden mag, uns dem heilig(e)n reich und gemeiner deutscher nacion zu ire rettung und gutem gefurdert und unnutzer cost erspart werde. Auf einem von der Reichskanzlei beigelegten Zettel: Ernst wird noch einmal eindringlich aufgefordert, unverzüglich und in eigener Person in Frankfurt zu erscheinen.

Originaldatierung:
An sand Johanns tag zu weichnecht(e)n.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.i.c. KVv: Dem erwirdigen Ernnsten, geborn herczogen zu Sachsen und administrator der stifft Maidburg und Halberstadt, unnserm fursten und lieben anndechtigen (Adresse, Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im LHA Magdeburg (Sign. Rep. A 1 n. 263, Bl. 3), Pap. (beschädigt), rotes S 18 als Verschluß rücks. aufgedr. (zerstört). Druck: RTA MR 1 n. 53 (nach dem samt beiliegendem Zettel gleichlautenden ksl. Schreiben an Kf. Albrecht von Brandenburg).

Anmerkungen

  1. 1n. 179.
  2. 2Offiziell sollte über die Organisierung des Widerstands gegen Kg. Matthias von Ungarn verhandelt werden, gleichzeitig jedoch ging es um die Königswahl Maximilians, vgl. RTA MR 1 S. 30-35; WIESFLECKER , Maximilian I. 1 S. 187f.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 16 n. 180, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1485-12-27_1_0_13_16_0_180_180
(Abgerufen am 01.12.2020).