Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 16

Sie sehen den Datensatz 129 von insgesamt 233.

K.F. befreit aus ksl. Machtvollkommenheit auf Vorbringen Gf. Günthers von Mühlingen, Herr zu Barby, man würde gegen jenen und dessen Untertanen trotz ihres Rechtserbietens vor den Westfälischen Gerichten prozessieren, unter Hinweis auf die von dessen Sohn Johann am ksl. Hof geleisteten Dienste Gf. Günther, dessen Erben und Untertanen unwiderruflich von der Ladung vor die Westfälischen Gerichte und hebt alle dortigen Ladungen, Urteile und Prozesse gegen sie auf. Er bestimmt, daß sie an den zuständigen Gerichten Klägern nicht das Recht verweigern sollen, und befiehlt allen Kff, Fürsten etc. und Reichsuntertanen unter Androhung seiner und des Reiches schweren Ungnade und einer je zur Hälfte an die ksl. Kammer und an die Gff. von Mühlingen zu entrichtenden Strafe von 50 Mark Gold, sein Privileg zu beachten und die Begünstigten von Kaiser und Reich wegen dabei zu beschützen.

Originaldatierung:
Am sibennden tag des monets junij.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.p. Jo(hann) Waldner prothonotarius. KVv: Rta Lucas Snitzer (Blattmitte); Freyheit für westvelisch gericht grave zu Mülingen und zu Barby (rechter Blattrand).

Überlieferung/Literatur

Org. im LHA Magdeburg (Sign. Rep. U 12, Tit. XIII n. 1), Perg., wachsfarbenes S 15 mit vorn eingedrücktem wachsfarbenem S 16 an purpurfarbener Ss. Kop.: Inseriert in der Bestätigung1 K. Rudolfs II. vom 1. September 1599 ebd. (Sign. Rep. U 12, Tit. XIII n. 2), Perg., anh. rotes S in wachsfarbener Schüssel an schwarz-goldfarbener Ss. Beglaubigte Abschrift des öff. Notars Benedikt Rüdiger ebd. (Sign. Rep. Cop. 429, fol. 269-271v), (17. Jh.). Druck: ERHARD , Fehmgerichte S. 63-65. Reg.:CHMEL n. 6979.

Anmerkungen

  1. 1ERHARD , Fehmgerichte S. 6568.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 16 n. 129, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1475-06-07_1_0_13_16_0_129_129
(Abgerufen am 18.11.2019).