Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 16

Sie sehen den Datensatz 47 von insgesamt 233.

K.F. erlaubt den Gff. Günther (II.), Gebhard (VI.) und Busso (IX.) von Mansfeld das Schlagen von Groschen und Pfennigen in ihrer kleinen Münze und mit ihrem Gepräge.

Originaldatierung:
An montag nach dem suntag Invocavit in der fasten (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.p.d.i. Ulricus Weltzli vicecanc. (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Org.1 im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. Kop.: Inseriert in der umfangreichen, als Libell gebundenen Privilegienbestätigung Kaiser Leopolds I. vom 7. März 1678 im LHA Magdeburg (Sign. Rep. U 11, Tit. A VI Aaa n. 10, fol. 1r -2r), Perg., anh. S an goldfarbener Ss. ab und verloren. Kop.: Zwei Abschriften ebd. (Sign. Rep. A 2 n. 351, fol. 419r-v bzw. Rep. Cop. 427a, fol. 2v -3r), beide Pap. (16. Jh.). Mit kurzer Inhaltsangabe erwähnt in den Bestätigungen der Kaiser Matthias vom 12. Mai 1614, Ferdinand II. vom 7. Dezember 1621, Leopold I. vom 30. Juli 1665 und Joseph II. vom 8. August 1768, vgl. die Angaben des vorhergehenden Regestes.

Kommentar

Ein ausführliches Regest bieten die Regg.F.III. H. 11 n. 318.

Anmerkungen

  1. 1Der Privilegienbestätigung zufolge war das bisher noch nicht aufgefundene Org. der Urkunde 1678 noch vorhanden und von Gf. Franz Maximilian von Mansfeld vorgelegt worden.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 16 n. 47, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1457-03-07_2_0_13_16_0_47_47
(Abgerufen am 17.07.2019).