Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 16

Sie sehen den Datensatz 23 von insgesamt 233.

Kg.F. bestätigt Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Quedlinburg aus kgl. Machtvollkommenheit alle Privilegien und Rechte, die sie von früheren römischen Kaisern und Kgg. erworben haben, namentlich das inserierte Gerichtsprivileg1 Kg. Sigmunds vom 8. April 1418, und befiehlt allen Fürsten, Gff. etc. und Reichsuntertanen deren Beachtung unter Androhung seiner und des Reiches schweren Ungnade sowie der in dem genannten Privileg festgesetzten Strafen.

Originaldatierung:
Am mantag sant Ulrichs tag.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r. KVv: Rta Jacobus Widerl (Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im LHA Magdeburg (Sign. Rep. U 9, Tit. C V n. 25a), Perg., wohl an Ss. anh. S ab und verloren. Kop.: Zwei Abschriften ebd. (Sign. Rep. Cop. 8520, fol. 102v -104v bzw. Cop. 852e, fol. 132v -136v), (16. bzw. 17. Jh.). Abschrift im StadtA Quedlinburg (Sign. Kop. B I, fol. 21r -23v), Pap. (15. Jh.). Druck: UB Quedlinburg 1 n. 385; LÜNIG , Reichsarchiv 14b S. 677f.; ERATH , Codex diplomaticus S. 751f. n. 183. Reg.: CHMEL n. 2110; BATTENBERG , Gerichtsstandsprivilegien n. 1501.

Anmerkungen

  1. 1RI XI n. 3093; UB Quedlinburg 1 n. 284.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 16 n. 23, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1446-07-04_1_0_13_16_0_23_23
(Abgerufen am 16.09.2019).