Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 16

Sie sehen die Regesten 101 bis 150 von insgesamt 233

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 101

1470 Oktober 12, Graz

K.F. berichtet Hz. Otto (II.) von Braunschweig-Lüneburg von den Streitigkeiten zwischen Kf. Ernst und Hz. Albrecht von Sachsen auf der einen und Bürgermeistern und Rat der Stadt Halle auf der anderen Seite wegen des Hallischen Neujahrsmarktes und von seiner an Kf. Friedrich (II.) von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 102

1470 November 29, Graz

K.F. erlaubt Gf. Günther von Mühlingen, Herrn zu Barby, dessen Sohn Johann, ihren Erben und Untertanen aus ksl. Machtvollkommenheit ewig und unwiderruflich, daß sie nach eigenem Gutdünken gegen Entrichtung der gewöhnlichen Zölle ohne Beeinträchtigung oder Widerspruch namentlich von Seiten der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 103

1470 Dezember 22, Graz

K.F. lädt Fürst Adolf (I.) von Anhalt zur Beratschlagung des Feldzuges gegen die Türken auf sannd Jorgen tag (1471 April 23) zu einem Tag nach Regensburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 104

[1470 etwa Dezember 22], [-]

K.F. desgleichen an Bürgermeister und Rat der Stadt Erfurt.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 105

1471 Juli 1, Regensburg

K.F. erlaubt Gf. Günther von Mühlingen, Herrn zu Barby, dessen Söhnen, ihren Erben und Untertanen aus ksl. Machtvollkommenheit ewig und unwiderruflich, daß sie nach eigenem Gutdünken gegen Entrichtung der gewöhnlichen Zölle ohne Beeinträchtigung oder Widerspruch namentlich von Seiten der Stadt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 106

1471 Juli 5, Regensburg

K.F. setzt Eb. Johann von Magdeburg sowie Propst, Dekan und Kapitel daselbst davon in Kenntnis, daß er Gf. Günther von Mühlingen, Herrn zu Barby, dessen Söhnen, Erben und Untertanen zusammen mit dem in ihrem Privileg1 genannten Kaufmannsgut aus ksl. Machtvollkommenheit für ewige Zeiten in...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 107

1471 [etwa Juli 5], [-]

K.F. desgleichen an Bürgermeister und Rat der Stadt Magdeburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 108

1471 Juli 24, Regensburg

K.F. verkündet einen vierjährigen allgemeinen Frieden im Reich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 109

1471 August 13, Regensburg

K.F. verleiht Bf. Thilo von Merseburg die Regalien und Lehen und befiehlt ihm, an seiner Statt Kf. Ernst von Sachsen den üblichen Lehnseid zu leisten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 110

1471 August 13, Regensburg

K.F. verleiht Bf. Heinrich (II.) von Naumburg die Regalien und Lehen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 111

1471 September 15, Passau

K.F. befreit Eberhard (III.) von Eppstein-Königstein und dessen Erben von den Freistühlen der heimlichen Gerichte in Westfalen und andernorts, vom Hofgericht Rottweil und von allen anderen fremden Gerichten außer dem ksl. Kammergericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 112

1472 August 3, Wiener Neustadt

K.F. teilt dem Schultheiß und den Urteilssprechern des Stadtgerichts Büdingen die Klage Eberhards (III.) von Eppstein-Königstein mit, sie hätten dem Heinz Schramm von Stockheim in dessen Rechtsstreit mit Hermann Zimmermann aus Büdingen das als väterliches Erbe beanspruchte, zum Landgericht...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 113

1472 Dezember 19, Graz

K.F. gewährt Fürst Georg (I.) von Anhalt und dessen ehelichen Erben sowie den jeweiligen Ehefrauen aus ksl. Machtvollkommenheit das Recht, ihre Briefe mit rotem Wachs zu siegeln, und befiehlt allen Reichsuntertanen die Beachtung unter Androhung seiner und des Reiches schweren Ungnade und einer...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 114

1473 Februar 25, Graz

K.F. beurkundet das heute unter Vorsitz Eb. Adolfs (II.) von Mainz gefällte Urteil seines Kammergerichts, demzufolge die Landschöffen des Landgerichts Ortenberg zum Schadenersatz gegenüber Eberhard (III.) von Eppstein-Königstein verurteilt werden. Im einzelnen führt er aus, daß auf den...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 115

[1473 vor März 5], [-]

K.F. beurkundet das Urteil seines Kammergerichts, demzufolge die Vorsteher und Mitglieder der Bäckerinnung zu Halberstadt verurteilt werden, der Klägerin Elisabeth Egloff Genugtuung zu leisten und den erlittenen Schaden zu ersetzen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 116

[1473 vor März 5], [-]

K.F. erteilt Bf. Gebhard von Halberstadt eine Kommission zur Beweisaufnahme im Streit zwischen der Bäckerinnung zu Halberstadt und Elisabeth Egloff.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 117

1473 Mai 8, Augsburg

K.F. verleiht Hermann Mühlpfordt und dessen ehelichen Erben aus ksl. Machtvollkommenheit und rechter wißen von neuem ein in der Mitte der Urkunde gemaltes Wappen in Form eines blauen Schildes, darin ein weißer Mühlstein, und auf dem Schild ein mit einer blauen und einer weißen Helmdecke...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 118

[1473 zwischen Juni 18 und Juli 23], [-]

K.F. lädt Eb. Johann von Magdeburg zu einem Tag nach Augsburg zur Beratung der Türkenfrage.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 119

[1473 zwischen September 1 und 4], [-]

K.F. teilt Eb. Johann von Magdeburg die Verlegung des wegen der Türken nach Augsburg einberufenen Tages mit.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 120

[Zw. 1470 Oktober 12 und 1473 September 30], [-]1

K.F. überträgt dem Eb. (Johann) von Magdeburg eine Kommission im Streit der Stadt Halle mit den Hzz. von Sachsen wegen des Hallischen Neujahrsmarktes.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 121

1473 Dezember 1, Köln

K.F. teilt Eb. Johann von Magdeburg die Verlegung des wegen der Türken und anderer Dinge vormals nach Augsburg einberufenen1 und dann verschobenen Tages2auf der heiligen dreyer kunig tag (1474 Jan. 6) mit und befiehlt ihm, persönlich in Augsburg zu erscheinen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 122

1474 März 13, Nürnberg

K.F. bekennt für sich und seine Erben, den Brüdern Viktorin, Heinrich d. Ä. und Heinrich d. J. genannt Hinko, Hzz. von Münsterberg und Gff. von Glatz, 4000 fl. ung. und Dukaten zu schulden, und verspricht, diese Summe von sannd Mertten tag schierstkunftigen (Nov. 11.) an binnen eines Jahres...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 123

1474 Juli 3, Augsburg

K.F. gestattet den Gff. Friedrich (II.) und Otto (IV.) von Henneberg (-Römhild), von allem Wein, der in ihren Herrschaften ausgeführt wird, Zoll zu erheben.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 124

1474 Oktober 4, Würzburg

K.F. präsentiert dem Eb. Adolf (II.) von Mainz, welcher zusammen mit dem Bf. von Wien1 zum Exekutor des dem Kaiser von Papst Sixtus IV. gewährten Rechts bestellt wurde, 300 geeignete geistliche Personen für beneficia eccl(es)iastica cum cura vel sine cura, Kanonikat, Präbende oder ein anderes...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 125

[1474 zwischen Oktober 17 und 20], [-]

K.F. befiehlt der Stadt Halle Zuzug gegen den Hz. (Karl) von Burgund mit dem größtmöglichen Aufgebot.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 126

1475 Januar 28, Andernach

K.F. befiehlt den Fürsten Georg (I.) und Adolf (I.)1 von Anhalt, auf den son(tag) Letare (März 15) persönlich mit der größtmöglichen Anzahl von Leuten zu Fuß und zu Pferd bei ihm im Feld gegen den Hz. (Karl) von Burgund zu erscheinen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 127

1475 Januar 30, Andernach

K.F. befiehlt Bürgermeistern, Rat und Gemeinde der Stadt Halle unter Hinweis auf sein vormaliges Gebot1 und auf die pflicht, gelübth undt eid, domit ir uns undt dem heiligen reich vorbunden seidt, den vierten Teil ihrer Männer auff den sontag Letare (März 15) ins Feld gegen den Hz. (Karl) von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 128

1475 Mai 31, im ksl. Heer bei Neuss

K.F. erteilt den Fürsten Waldemar (VI.), Georg (II.), Sigmund (III.), Magnus, Adolf, Ernst, Rudolf und Philipp von Anhalt und deren ehelichen Erben wegen der Dienste, die ihm Waldemar für sich und seine Brüder und Vettern persönlich gegen den Hz. (Karl) von Burgund geleistet hat,1 aus ksl....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 129

1475 Juni 7, im ksl. Heer bei Neuss

K.F. befreit aus ksl. Machtvollkommenheit auf Vorbringen Gf. Günthers von Mühlingen, Herr zu Barby, man würde gegen jenen und dessen Untertanen trotz ihres Rechtserbietens vor den Westfälischen Gerichten prozessieren, unter Hinweis auf die von dessen Sohn Johann am ksl. Hof geleisteten Dienste...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 130

1475 Juni 26, im ksl. Heer bei Neuss

K.F. befiehlt Bürgermeistern und Rat der Stadt Zerbst aufgrund des Vorbringens Fürst Waidemars (VI.) von Anhalt, sie würden den Fürsten von Anhalt die schuldige Erbhuldigung sowie Steuer und Hilfe gegen den Hz. von Burgund verweigern und seien somit den Strafen des sie ebenfalls betreffenden...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 131

1475 Juni 30, Köln

K.F. belehnt den persönlich erschienenen Fürsten Waldemar (VI.) von Anhalt für sich und dessen Brüder und Vettern Georg (II.), Sigmund (III.), Magnus, Adolf, Ernst, Rudolf und Philipp mit Rat der anwesenden Kff. Fürsten etc. und Getreuen wegen der Dienste, die ihm Waldemar für sich und seine...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 132

1475 Juli 1, Köln

K.F. erlaubt den Fürsten Waldemar (VI.), Georg (II.), Sigmund (III.), Magnus, Adolf, Ernst, Rudolf und Philipp von Anhalt aus ksl. Macht, die verpfändeten Reichslehen Harzgerode, Güntersberge und den Berg Anhalt wieder auszulösen und zu ihrem Nutzen erneut annd(er)n ir(e)n frund(e)n zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 133

1475 Juli 2, Köln

K.F. befiehlt aus ksl. Macht dem Propst N1 von St. Moritz in Halle aufgrund der Klage Fürst Waidemars (VI.) von Anhalt, der Propst habe das Dorf Salegast, welches Waldemar von Kaiser und Reich zu Lehen besitzt, samt dessen Zugehörungen eigenmächtig und on all rechtlich ervolgung in seine Gewalt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 134

1475 Juli 3, Köln

K.F. setzt Kf. Ernst von Sachsen von der Klage Fürst Waidemars (VI.) von Anhalt gegen den Propst zu St. Moritz in Halle bezüglich des Dorfes Salegast1 in Kenntnis und befiehlt und bevollmächtigt ihn, auf Erfordern Waidemars beide Parteien an seiner Statt vor sich zu laden, sie zu verhören, eine...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 135

1475 Juli 3, Köln

K.F. nimmt die Äbtissin Hedwig von Quedlinburg und deren Stift in seinen und des Reiches Schutz und bestätigt ihr die Privilegien.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 136

1476 August 2, Wiener Neustadt

K.F. bestätigt rechter wissen die durch Gf. Reinhard von Leiningen-Westerburg zugunsten von dessen Ehefrau Anna von Eppstein-Königstein vorgenommene Verschreibung1 von jährlich 500 fl. rh. als widem auf die zwei Turnosen am Zoll zu Boppard und, falls an diesen Turnosen zur Bezahlung der Summe a...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 137

1476 November 6, Wiener Neustadt

K.F. gewährt dem vom Magdeburger Domkapitel zum Eb. postulierten Hz. Ernst von Sachsen, der das Alter zum Empfang der Regalien und Temporalien von Kaiser und Reich noch nicht erreicht hat und für den deshalb mit dessen Zustimmung das Kapitel auf Befehl des Papstes1 die Regierung des Stifts...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 138

1476 November 6, Wiener Neustadt

K.F. verbietet Bf. Gebhard von Halberstadt, gegen seinen vormaligen ksl. Befehl1, der Äbtissin von Quedlinburg die jener entfremdeten Besitzungen und Rechte zurückzugeben, beim Papst zu appellieren, und befiehlt ihm, sich in dieser Angelegenheit ausschließlich an ihn als Kaiser zu halten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 139

[1476 etwa November 6], [-]1

K.F. bittet (Papst Sixtus IV.)2, den vor dem päpstlichen Stuhl von Bf. Gebhard von Halberstadt gegen die Äbtissin Hedwig von Quedlinburg geführten Appellationsprozeß an ihn als obersten Lehnsherrn zurückzuverweisen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 140

1477 April 21, Wien

K.F. verbietet Kf. Ernst und Hz. Albrecht von Sachsen unter Hinweis auf den von ihm im Streit zwischen Bf. Gebhard von Halberstadt und ihrer Schwester Hedwig, geborener Herzogin von Sachsen und Äbtissin des Stifts Quedlinburg, angesetzten Rechts tag1, bis zur Entscheidung weder gegen Bf....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 141

1478 Januar 31, Graz

K.F. befiehlt dem zum Eb. von Magdeburg postulierten (Hz.) Ernst (von Sachsen), sich unverzüglich zum Feldzug gegen den Kg. (Ludwig XI.) von Frankreich zu rüsten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 142

1478 Januar 31, Graz

K.F. desgleichen an Bürgermeister, Rat und Gemeinde der Stadt Erfurt.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 143

1478 Januar 31

K.F. desgleichen an den Bf. (Thilo) von Merseburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 144

1478 [etwa Januar 31], [-]

K.F. desgleichen an den Bf. (Heinrich II.) von Naumburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 145

1478 Februar 4, Graz

K.F. verbietet den Gff.1 von Regenstein auf Klage der Äbtissin Hedwig von Quedlinburg, geborener Herzogin von Sachsen, sie würden sein vormaliges Verbot2 bezüglich der Belastung des dem Quedlinburger Stift unterworfenen Klosters Michaelstein mit der Stellung von Wagen und Pferden mißachten, von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 146

1478 Februar 4, Graz

K.F. befiehlt und bevollmächtigt Kf. Ernst und Hz. Albrecht von Sachsen unter Hinweis auf seine Befehle1 an die Gff. von Regenstein, jene an seiner Statt und in seinem Namen zu veranlassen, ihr Vorgehen gegen die Äbtissin Hedwig von Quedlinburg einzustellen, und letztere entsprechend seiner...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 147

1478 Mai 13, Graz

K.F. belehnt Gf. Günther von Mühlingen, Herrn zu Barby, mit der Grafschaft Mühlingen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 148

1478 Mai 17

K.F. beurkundet das Urteil seines Kammergerichts, demzufolge die Vorsteher und Mitglieder der Bäckerinnung zu Halberstadt wegen ihres Ungehorsams gegenüber dem vormaligen Kammergerichtsurteil1, welches in ihrem Rechtsstreit mit Elisabeth Egloff gegen sie ergangen ist, in die Acht erklärt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 149

1478 Mai 17, Graz

K.F. ernennt zahlreiche Kff. Fürsten etc. und Reichsuntertanen unter Hinweis auf die von ihm bekundeten Urteile seines Kammergerichts1 zu Exekutoren der Acht gegen die Bäckerinnung zu Halberstadt, namentlich: Hz. Ernst von Sachsen, Mgf. Albrecht von Brandenburg, den postulierten Eb. Ernst von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 16 n. 150

1478 Mai 21, Graz

K.F. teilt den Bff. Thilo von Merseburg und Johann (V.) von Meißen mit, daß die Äbtissin Scholastica von Gernrode gegen Bf. Gebhard von Halberstadt und Bürgermeister, Rat, Innungsmeister und Gemeinde der Stadt Aschersleben Klage erhoben habe, weil jene zwischen Aschersleben und Gröningen einen...

Details