Regestendatenbank - 201.916 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 15

Sie sehen den Datensatz 428 von insgesamt 504.

K.F. teilt seinen und des Reichs Getreuen, der gemeinde der Stadt Regensburg, mit, daß er Bernhardin von Stauf, Herrn von Ehrenfels, und Hans Zenger von Trausnitz dazu bevollmächtigt habe, mit ihnen Verhandlungen zur Rückgabe der Stadt an ihn und das Reich zu führen, damit ir zu ewren allten freyhaiten komen mugt. Er sei auch bereit, sie von den gegenüber Hz. Albrecht von Bayern (-München) eingegangenen Verpflichtungen zu absolvieren. Sollten sie jedoch in ihrem Ungehorsam verharren, sähe er sich dazu veranlaßt, die Acht, in die sie bereits durch Rechtsspruch erkannt worden seien, gegen sie und ihr Gut ausgeen ze lassen. Am sonntag sannd Georgentag1.

Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.p. KVv: Unsern und des reichs getrewen, der gemeinde der stat Regenspurg (Adresse, Blattmitte). Wie der kaiser von der gemein zu Regenspurg geschriben hat, sich wider an das reich ze geben, anno 91 (Empfängervermerk, darunter).

Überlieferung/Literatur

Org. im BayHStA München (Sign. Kurbayern Äußeres Archiv 1568, fol. 210), Pap., rotes, rückseitig aufgedr. S 18 (beschädigt). Druck (im Auszug): STRIEDINGER, Kampf, S. 162.

Kommentar

Erwähnt bei HEINIG, Hof, S. 394, Anm. 1181.

Anmerkungen

  1. 1Die Datierung (Georgstag = April 24) folgt hier wohl Salzburger Brauch.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 15 n. 427, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1491-04-24_1_0_13_15_0_428_427
(Abgerufen am 03.03.2024).