Regestendatenbank - 192.830 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 15

Sie sehen den Datensatz 365 von insgesamt 504.

K.F. schreibt Kammerer und Rat der Stadt Regensburg mit gleichen Worten und befiehlt ihnen ebenfalls bei den gleichen angedrohten Strafen, bis Pfingsten (Mai 21) Truppen nach ihrem Vermögen nach Linz zu schicken.

Originaldatierung:
Am vierundzweintzigsten tag des monets marty.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.i.c.

Überlieferung/Literatur

Org. im BayHStA München (Sign. RL Regensburg 311½, fol. 11), Pap., rotes, rückseitig aufgedr. (vermutliches) S 18 (nur noch Siegelspuren erhalten) Kop.: Zeitgen. Abschrift ebd. (Sign. RU Regensburg 1480 März 24 [Gemeiners Nachlaß 13]), Pap. Weitere Abschrift des 15. Jh. im BayHStA München (Sign. Gemeiners Nachlaß 13 [unfoliiert]), Pap. Druck: GEMEINER 3 S. 633 (im Auszug).

Kommentar

Vgl. hierzu auch den Gesandtenbericht im BayHStA München (Sign. RL Regensburg 311½, fol. 12r -13v). Zur Reaktion der Stadt, die aufgrund von Handelsinteressen in Ungarn dem Gebot keine Folge leistete, vgl. NEHRING, Matthias Corvinus, S. 121. Femer auch H. SCHMID, Freistadt, S. 77; ISENMANN, Reichsstadt und Reich, S. 30f.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 15 n. 365, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1480-03-24_1_0_13_15_0_365_365
(Abgerufen am 06.06.2020).