Regestendatenbank - 201.916 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 15

Sie sehen den Datensatz 344 von insgesamt 504.

K.F. gibt bekannt, daß er, nachdem er zu hannthabung unser keiserlichen oberkeit, so uns uber all juden des heiligen reichs zusteet, gegen Kammerer und Rat der Stadt Regensburg mit schweren Strafen, Geboten, Ladungen und Prozeßbriefen sowie mit dem Entzug des Blutbannes vorgegangen sei, aus mercklichen ursachen alle diese Maßnahmen eingestellt und aufgehoben und die Regensburger wieder in seine und des Reiches Huld und Gnaden aufgenommen und ihnen insbesondere wieder den Gebrauch des Blutbannes wie in früheren Zeiten erlaubt habe.

Originaldatierung:
Am achten tag des monets may.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.i.c. KVv: Rta Lucas Snitzer (Blattmitte). Absolutio Regenspurg (rechter Rand).

Überlieferung/Literatur

Org. im BayHStA München (Sign. RU Regensburg 1478 Mai 8 [Fasz. 590]), Perg., Siegel fehlt. Kop.: Abschriften des 15. Jh. ebd. (Sign. Gemeiners Nachlaß 12, fol. 319r-v sowie fol. 331r-v), Pap. Reg.: STRAUS n. 470.

Kommentar

Vgl. hierzu auch die Eintragungen in den Regensburger Stadtrechnungen im StadtA Regensburg (Sign. Cameralia 17, fol. 193v, 195r, 195v) sowie GEMEINER 3 S. 611. Erwähnt auch bei STERN, Jahrbuch 20, S. 168.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 15 n. 344, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1478-05-08_1_0_13_15_0_344_344
(Abgerufen am 25.02.2024).