Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 15

Sie sehen den Datensatz 323 von insgesamt 504.

K.F. schreibt dem erwirdigen Bf. Heinrich von Regensburg, seinem fursten und lieben andechtigen, ihm sei zur Kenntnis gelangt, daß Hz. Albrecht von Bayern (- München), sein lieber oheim und furst, vom Papst (Sixtus IV.) die Erlaubnis erhalten habe, das Gotteshaus St. Emmeram zu Regensburg visitieren zu lassen. Darauf seien auch der erwirdig Sixt(us), Bf. von Freising, sein Fürst, sowie die ersamen, seine lieb(en) andechtig(en) N., die Äbte zu Tegernsee1 und zu Ebersberg2, zu visitatores bestellt worden. Da er, Bf. Heinrich, ohne Zweifel wisse, daß das genannte Gotteshaus in geistlicher und weltlicher oberkeit allein dem Stuhl zu Rom sowie ihm (K.F.) und dem heiligem Reich unterworfen und auch mit besonderen Freiheiten und Privilegien begabt sei, daß es im Falle der Notwendigkeit einer Visitation von niemand anderem als von ihm, dem Bf. visitiert werden solle, meine er, die angesprochene Visitation weder dulden zu können noch gestatten zu dürfen, daß ihm und dem heiligen Reiche auf diese Weise die oberkeit entzogen werde. Er werde deshalb dem Papst3 sowie den Genannten, dem Bf. von Freising4, den Äbten von Tegernsee5 und Ebersberg6 sowie Hz. Albrecht7 schreiben und sie auffordern, die Visitation abzustellen. Deshalb befiehlt er auch dem Bf. bei den Pflichten, mit denen er ihm (K.F.), dem heiligen Reich und dem Stift zu Regensburg verbunden sei, die angesprochene Visitation nicht zu gestatten, sondern alles zu tun, das Gotteshaus St. Emmeram bei der Bewahrung seiner Freiheiten und Privilegien zu hannthaben, schützen und schirmen.

Originaldatierung:
Am ersten tag des moneds decembris.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.p.d.i. KVv: Abbt von sand Heimeran (oberer Blattrand, Mitte). Abbatis s. Emmerami (Empfängervermerk, daneben rechts).

Überlieferung/Literatur

Org. im Bischöflichen Zentralarchiv Regensburg (Sign. OA KL 22 [St. Emmeram] Urk. 1476 Dezember 1), Pap., rotes, rückseitig aufgedr., mit Pap. überklebtes S 18 (gut erhalten). Lit.: FEUERER, Benediktinerklöster, S. 31 und 34.

Anmerkungen

  1. 1Konrad Ayrenschmalz (1461-1492).
  2. 2Sebastian Häfele (1472-1500).
  3. 3Siehe unten n. 326.
  4. 4Im bearbeiteten Bestand nicht überliefert.
  5. 5Im bearbeiteten Bestand nicht überliefert.
  6. 6Im bearbeiteten Bestand nicht überliefert.
  7. 7Im bearbeiteten Bestand nicht überliefert.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 15 n. 323, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1476-12-01_1_0_13_15_0_323_323
(Abgerufen am 23.01.2021).