Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 15

Sie sehen den Datensatz 320 von insgesamt 504.

K.F. beglaubigt seinen Hofmarschall Hans Heinrich Vogt von Summerau zu Verhandlungen mit Hz. Ludwig von Bayern (-Landshut) wegen der Regensburger Juden und gibt ihm einen Zettel mit, wonach K. Ludwig der Bayer veracht gewesen sei und kein Recht gehabt habe, Juden vom Reich zu versetzen1.

Überlieferung/Literatur

Org. und (Empfänger-)Kop. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. Erwähnt in der zeitgen. Kop. eines Schreibens Hz. Ludwigs von Bayern (-Landshut) an Kämmerer und Rat der Stadt Regensburg von sambstag nach vincula Petri (1476 August 3)2, in dem die Verhandlungen mit Heinrich Vogt von Summerau auf pfincztag nagst vergangen (1476 August 1) datiert werden, im BayHStA München (Sign. HL Regensburg 459, fol. 10v, 11r), Pap. Erwähnt auch bei CHMEL, Mon. Habsb. 1, 3 S. 570 n. 90 (nach Konz. im HHStA Wien, hiernach auch die Datierung).

Kommentar

Zu den Verhandlungen Hz. Ludwigs mit Vogt von Summerau vgl. auch GEMEINER 3 S. 577 und STRAUS n. 304. Ähnlich äußerte sich laut Merkzettel im BayHStA München (Sign. RL Regensburg 298½, fol. 372v) K.F. gegenüber den Regensburger Gesandten über seinen Vorgänger Ludwig den Bayern: daz unser herr kaiser di juden an herrczog Ludwigen vodert und sagt von seiner verschr(eiben) von kaiser Ludwigs, der 1 Payr ist gwesen, davon hallt er gar nichtz, wann der der selbig kaiser sey durch den stüel zu Rom entsetzt Vgl. auch STRAUS n. 300; BRAUN, Merkzettel, S. 150.

Anmerkungen

  1. 1Auch der Gesandtschaft der Stadt Regensburg wurde in den Verhandlungen erklärt, daß nach Ansicht des Kaisers die Judenschaft in Regensburg Hz. Ludwig nit zugehörig sey ... ursach, kayser Ludwig, der solichs verseczt und verpfent hab, sey entsetzt gewesen seiner kaiserlichen wird regimencz durch unsern heyligen vater den pabst, auch durch das concili..., vgl. BayHStA München (Sign. HL Regensburg 459, fol. 9r).
  2. 2Vgl. STRAUS n. 306.

Registereinträge

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 15 n. 320, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1476-07-15_2_0_13_15_0_320_320
(Abgerufen am 15.10.2019).