Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 15

Sie sehen den Datensatz 304 von insgesamt 504.

K.F. teilt Kämmerer und Rat der Stadt Regensburg mit, daß er die von den Regensburger Juden zum Widerstand gegen den Hz. (Karl) von Burgund zu ere, rettung und behaltung deutscher lannde und bewarung zukünfftigs schadens eingeforderte Geldsumme1 immer noch nicht erhalten habe, was ihn merklichen befremde. Er habe den Juden erneut geschrieben2 und ihnen bei mercklichen penen befohlen, das Geld unverzüglich an seinen Diener und hofgesind, Doktor Caspar von Wernau, für ihn zu bezahlen. Er gebietet ihnen, den Regensburgern, deshalb bei Vermeidung seiner und des Reiches schwerer Ungnade, Caspar von Wernau bei der Eintreibung des Geldes zu unterstützen und, sollten die Juden weiter ungehorsam sein, deren leib und gut von unnser und des heiligen reiches wegen zu hannden zu nehmen.

Originaldatierung:
Am sonntag nach sant Pauls tag.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.p.d.i. KVv: Stat Regenspurg (oberer Rand, Mitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im BayHStA München (Sign. RU Regensburg 1475 Januar 29 [Fasz. 32]), Pap., rotes, rückseitig aufgedr., weitgehend zerstörtes S 18. Reg.: STRAUS n. 174.

Kommentar

Erwähnt bei HEINIG, Hof, S. 1073.

Anmerkungen

  1. 1Siehe oben n. 292f., 296.
  2. 2Siehe Vorurkunde n. 303.

Registereinträge

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 15 n. 304, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1475-01-29_2_0_13_15_0_304_304
(Abgerufen am 26.02.2021).