Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 15

Sie sehen den Datensatz 212 von insgesamt 504.

K.F. teilt Kammerer und Rat der Stadt Regensburg mit, nachdem auf dem letzten Tag in Nürnberg1 (1466 November 11) beschlossen worden sei, im nächsten Sommer einen Feldzug gegen die Türken ins Werk zu setzen2 und da inzwischen die Türken das Königreich Ungarn ernstlich bedrohten, habe er sich mit Kg. Matthias von Ungarn darauf geeinigt, auf sand Veits tag nechstkomend (Juni 15) einen weiteren Tag nach Nürnberg auszuschreiben, zu dem er eine Botschaft mit seinen Räten senden werde. Er fordert sie daher auf, zu dem angesetzten Tag eine bevollmächtigte Gesandtschaft abzuordnen.

Originaldatierung:
Am freitag vor dem suntag Reminiscere in der vasten (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i. Udalricus episcopus Pat(aviensis) cancellarius (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift des 15. Jh. im BayHStA München (Sign. RL Regensburg 679, fol. 18v -19r), Pap. Druck: REISSERMAYER 1 n. 2. Reg.: Regg. F. III., H. 4 n. 431 (entsprechendes Schreiben an die Städte Frankfurt, Geinhausen, Friedberg und Wetzlar). Vgl. ebd., H. 4 n. 432f. weitere Schreiben an Eb. Adolf von Mainz und Gf. Ludwig (II.) von Isenburg-Büdingen; ferner H. 7 n. 251 für die Stadt Köln sowie H. 10 n. 271f. an Gf. Wilhelm (III.) von Henneberg(-Schleusingen) und die Stadt Erfurt.

Kommentar

Vgl. auch die Eintragung im Merkzettel im StadtA Regensburg (Sign. Hist. I, 1, fol. 199v) und GEMEINER 3 S. 423f. Zur Teilnahme der Stadt an dem Tag vgl. MÜLLER S. 262; BRAUN, Merkzettel, S. 147 mit Anm. 145.

Anmerkungen

  1. 1Siehe oben n. 197f
  2. 2Zum Abschied des Nürnberger Tages vgl. Neue Sammlung 1 n. 52f.

Registereinträge

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 15 n. 212, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1467-02-20_1_0_13_15_0_212_212
(Abgerufen am 22.02.2020).