Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 15

Sie sehen den Datensatz 140 von insgesamt 504.

K.F. macht Heinrich Erlbach in Anbetracht sollich fromkeit und erberkeit, damit [dieser] .. vor unser keyserlichen maiestat berumbt ist, zu seinem Diener und nimmt ihn, seine Ehefrau und Kinder sowie seine Habe in seinen Schutz (in unnser gnade und scherm). Er gebietet allen Reichsuntertanen, die Genannten hierin nicht zu beeinträchtigen, sondern ihnen, falls erforderlich, furdrung, hilff und beystandt zu leisten.

Originaldatierung:
An sampstag nach sand Urbanstag (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.p. (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift von ca. 1472 im BayHStA München (Sign. Staatsverwaltung 2068, fol. 35r [früher Gemeiners Nachlaß]), Pap. Weitere zeitgen. Abschrift ebd. (Sign. Staatsverwaltung 2068, fol. 33r, 33v), Pap. (Teil-)Druck: GEMEINER 3 S. 502, Anm. 976. Reg.: LlCHNOWSKY(-BIRK) 7 n. 212.

Kommentar

Vgl. hierzu KRIEGER/FUCHS, Prozeß, S. 532; DIES., Ehemalige Amtsträger, S. 343 (mit Hinweis auf eine mögliche Rückdatierung der Urkunde).

Registereinträge

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 15 n. 140, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1459-05-26_1_0_13_15_0_140_140
(Abgerufen am 10.04.2021).