Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 15

Sie sehen den Datensatz 64 von insgesamt 504.

Kg. F. teilt Kammerer und Rat der Stadt Regensburg mit, daß er mit Rat der Kff. Fürsten, Herren und Städte den Königen (Karl VII.) von Frankreich1 und (René I.) von Sizilien2von solichs unrats und handels wegen, den sy und ir volk in dem heiligen riche treiben, eine Botschaft in Gestalt des Bischofs Peter von Augsburg gesandt3, aber keine befriedigende Antwort erhalten habe. Er habe nun dem Kg. von Frankreich und seinem Sohn (Ludwig XI.)4 einen Tag nach Mainz auf den nächsten suntag Reminiscere (Februar 21) angeboten, wohin dieser seine Botschaft senden wolle. Daher fordert er sie auf, diesen Tag mit ihren Sendboten zu beschicken, um die dort ebenfalls anwesenden kgl. Gesandten zu unterstützen. Er selbst sei am persönlichen Erscheinen verhindert, da ihm an sand Lucien tage (1444 Dezember 13) die Nachricht erreicht habe, daß die Türken das von dem Kardinallegaten Julian5 und dem König Wladislaw III. von Polen geführte Heer der Christenheit an sant Martins abend (1444 November 10) bei Adrianopel6 geschlagen hätten, wobei der Kg. von Polen noch biß auff dise zeit verlorn und nit gefunden worden sei7.

Originaldatierung:
An des heiligen jars tag.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r. domino Caspar(e) cancellario referente. KVv: Den ersamen camrer und rate der stat zu Regenspurg, unsern und des richs lieben getruen (Adresse, Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im BayHStA München (Sign. RU Regensburg 1445 Januar 1), Pap., rotes, rückseitig aufgedr. S 11 (stark beschädigt). Druck: RTA 17 n. 338; MÜLLER, Reichstags-Theatrum 1 S. 271f. Reg.: CHMEL n. 1887; LICHNOWSKY(-BIRK) 6 n. 968.

Kommentar

Vgl. hierzu GEMEINER 3 S. 139f. und auf ihm aufbauend BECKER, Teilnahme, S. 102.

Anmerkungen

  1. 1Zu Karl VII. (1422-1461) vgl. MÜLLER, Karl VII., S. 321-336 mit Lit (S. 406f.).
  2. 2Zu René I., Kg. von Sizilien (1434-1480) und Neapel (1435-1442), Hz. von Anjou und Lothringen, Gf. von Provence vgl. VITOLO, MÜHLETHALER, COULET, Art. René von Anjou, in: LexMA 7, Sp. 727-730.
  3. 3Zu dieser Botschaft vgl. RTA 17 n. 222a und 223a.
  4. 4Zu ihm vgl. H. KRUSE, Ludwig XI., S. 337-363 mit Lit. (S. 407 f.).
  5. 5Giuliano Cesarini, Kardinal, zunächst führender Kopf auf dem Basler Konzil, dann (ab 1436) Verfechter der Papstgewalt (1398-1444); zu ihm vgl. zuletzt MEUTHEN, Freundeskreis, S. 490ff. mit Lit.
  6. 6Die Schlacht fand in Wirklichkeit bei dem 200 km nö. gelegenen Varna (an der Schwarzmeerküste) statt.
  7. 7Während Kg. Wladislaw in der Schlacht fiel, blieb der Kardinal Cesarini verschollen.

Registereinträge

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 15 n. 64, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1445-01-01_1_0_13_15_0_64_64
(Abgerufen am 20.04.2021).