Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 15

Sie sehen den Datensatz 27 von insgesamt 504.

Kg. F. teilt dem strengen Hans Fraunberger zum Haag (Hage)1 mit, daß, nachdem er vormals auf Klage Bf. Friedrichs von Regensburg vor das kgl. Gericht geladen worden war2, dieses Gericht am heutigen Ausstellungstage unter dem Vorsitz Mgf. Wilhelms von (Baden-) Hachberg (Homburg) getagt habe. Dabei habe Bf. Friedrich durch seinen angedingten Fürsprecher vortragen lassen, daß nach Ablauf der gesetzten Frist der peremptorische letzt und endtag angebrochen sei und habe verlangt, über seine Klage Recht ergehen zu lassen. Dagegen habe von seiner, Fraunbergers, Seite wegen Eberhard Wäscher mit seinem angedingten Fürsprecher mancherley außwort vorgebracht und habe um einen Aufschub gebeten, worauf das Gericht durch Urteil erkannt habe, daß ihm ein uffslag erteilt und ein neuer Rechtstag gesetzt werden solle. Deshalb verkündet er (Kg. F.) diesem hiermit einen solchen neuen Rechtstag auf den 30. Tag bzw. auf den darauf folgenden ersten Gerichtstag, gerechnet vom Zeitpunkt der Zustellung dieses Briefes an, wobei er ihm fünfzehn Tage für den zweiten und fünfzehn Tage für den dritten peremptorischen und letzten endtag setzt, wie wol dir vor [her] dry tag verkundt und gesetzt [wurden] und dein widertail nu zum leczsten und by dem ersten und dem andern nit erschinen ist, so sind dir diselben dry nachvolgend rechttag nu für einen abgezogen worden. Der Kg. weist außerdem darauf hin, daß er, falls eine Prozeßpartei zu dem angesetzten Tag nicht erscheinen sollte, dem anwesenden Teil Recht ergehen lassen werde und gebietet ihm, den Bf. bis zum endgültigen Austrag des Streites nach Inhalt des in Landshut von den Freunden beider Parteien ausgestellten Spruchbriefes3 nicht zu behelligen.

Originaldatierung:
An sand Lorenczen tag des martirers.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r. KVv: An herrn Hannsen Frawnberger zum Hage (Adresse, Blattmitte). 1442. Citacio cum inhibicione (Empfängervermerk, darunter).

Überlieferung/Literatur

Org. im BayHStA München (Sign. HU Regensburg 1442 August 10), Perg., rotes, rückseitig aufgedr. S 11 (beschädigt).

Anmerkungen

  1. 1Es handelt sich um Hans (V.) Fraunberger zum Haag zu Falkenfels und Zaitzkofen (vgl. JANKER, Haag [=HAB 59], S. 203 und unten n. 36f). Zur Familie der Fraunberger vgl. auch SCHWENNICKE, Europäische Stammtafeln Neue Folge Bd. 16.
  2. 2Siehe Vorurkunde.
  3. 3Org. und Kop. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 15 n. 27, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-08-10_2_0_13_15_0_27_27
(Abgerufen am 22.09.2019).