Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 15

Sie sehen den Datensatz 19 von insgesamt 504.

Kg. F. fordert Kammerer und Rat der Stadt Regensburg auf, bevollmächtigte Vertreter zu ihm nach Nürnberg zu entsenden.

Überlieferung/Literatur

Org. und Kop. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. Erwähnt in der im Zusammenhang mit der Kastenmeyerschen Stiftung im BayHStA München überlieferten Rechnung der Stadt Regensburg (Sign. Gemeiners Nachlaß 16, Rechenbuch 1441-1442, fol. 16v): Item es raitt der Hanns Frawnberger und der Lucas Ingelsteter auf gein Nuermberg zu unserm hern, dem kunig Fridrich, auf die voderung, die sein gnad tan hett von herzog Albrechts1 wegen, von des Castenmairs seligen fruntschaft2 wegen und der appellacion wegen, die sie zu Hochst getan heten3, auch von des urtailbriefs wegen, von dem von Maincz außgangen4, Georii (April 23) im 42., mitsampt dem glaitgeld verzert 100 reinischer guelden; die hab wir außgeben. Vgl. auch RTA 16 S. 155, Anm. 2, wo als weiteres Mitglied der Regensburger Delegation auch Härtung von Cappel genannt wird.

Anmerkungen

  1. 1Gemeint ist wohl die Beteiligung Hz. Albrechts III. von Bayern (-München) beim Streit um das Erbe Kastenmeyers; vgl. FUCHS, Kastenmeyer; siehe oben n. 1.
  2. 2fruntschaft bezeichnet hier die oben n. I namentlich angeführte Straubinger Verwandtschaft Kastenmeyers.
  3. 3Zur Appellation der Regensburger Testamentsvollstrecker Kastenmeyers siehe oben n. 1 mit Anm. 4 (im bearbeiteten Bestand nicht überliefert).
  4. 4Der Urteilsbrief Eb. Dietrichs von Mainz (Höchst 1441 Dezember 9) ist als Insert in n. 23 enthalten.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 15 n. 19, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-04-23_1_0_13_15_0_19_19
(Abgerufen am 18.07.2019).