Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 15

Sie sehen die Regesten 151 bis 200 von insgesamt 504

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 151

1460 April 3, Wien

K.F. teilt Kammerer und Rat der Stadt Regensburg mit, daß auf dem am suntag Invocavit (März 2) in Nürnberg abgehaltenen Tag1 vom päpstlichen Legaten und der ksl. Gesandtschaft beschlossen worden sei, den am ksl. Hof (für März 30) in Aussicht genommenen Tag auf den suntag als man in der heiligen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 152

1460 Mai 14, Wien

K.F. teilt dem Hermann von dem Born, der sich nennet freigreff der freien krumen Gft. zu Brüninghausen (Brunnynchusen), mit, Kammerer und Rat der Stadt Regensburg hätten ihn (K.F.) davon in Kenntnis gesetzt, daß er, Hermann von dem Born, auf die Klage des Heinrich Pfister von Kirchberg einige...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 153

1460 Mai 14, Wien

K.F. teilt dem Heinrich Pfister zu Kirchberg den gleichen Sachverhalt1 mit und befiehlt ihm unter Androhung der gleichen Sanktionen, von der Klage vor dem freien Stuhl zu Brüninghausen Abstand zu nehmen und, falls er Ansprüche gegen die beklagten Regensburger Bürger habe, diese vor dem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 154

1460 Mai 14, Wien

K.F. teilt Eb. Dietrich von Köln den gleichen Sachverhalt1 mit und gebietet ihm, als hertzog in Westfalen den Freigrafen zu veranlassen, dem ksl. Gebot nachzukommen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 155

1460 Mai 20, Wien

K.F. macht den Hans Kesik von seiner frumkait und erberkait wegen, damit er vor unnser kayserlichen mayestat berümbt ist, zu seinem Diener und nimmt ihn und seine Habe in seinen Schutz (in unnser sunder gnade, schutz und scherm) und bestimmt, daß derselbe von nun an die gleichen Gnaden,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 156

[1460 um Oktober 21], [-]

K.F. verkündet ein Urteil des ksl. Gerichts, wonach die Stadt Regensburg von der Anklage des Fiskals (wegen der Behandlung des Erasmus Lerchenfelder)1 freigesprochen wurde.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 157

[1460 vor November 1], [-]

K.F. lädt den Klaus Widenmann in Augsburg auf Antrag des Prokuratorfiskals vor sein Gericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 158

[1460 vor November 1], [-]

K.F. schreibt an den Freigrafen (eines nicht genannten westfälischen Freigerichts) in der Angelegenheit Klaus Widenmann.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 159

1461 März 23, Graz

K.F. fordert Kämmerer und Rat der Stadt Regensburg auf, ihm einige bewert Büchsenmeister, die puchssen giessen und damit arbaitten können, sowie einige, die mit dem klainen zewg ze arbaitten wissen, zuzusenden, wobei er ersteren einen jährlichen Sold von vierzigk phunt phennig auf ain pherd...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 160

1461 Mai 18, Graz

K.F. teilt Hz. Ludwig von Bayern (-Landshut) mit, daß er dem erwirdigen Ruprecht, Elekten (erwelten und bestetten zu Regenspurg), redlicher ursach willen einen erneuten Aufschub von weiteren zwei Jahren zum Regalienempfang gewährt habe, wie dies aus dem hierüber ausgestellten urlaubbrief1...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 161

1461 Mai 19, Graz1

K.F. verlängert dem erwirdigen Ruprecht, Elekten (erwelten und bestetten) von Regensburg, die Frist zum Regalienempfang um weitere2 zwei Jahre. Während dieser Zeit soll er seine lehen und regalia innehaben, nützen und genießen wie seine Vorfahren, unter der Auflage, daß er hierin Kaiser und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 162

[1461 Juli 13], [Graz]

K.F. erhebt schwere Vorwürfe gegen Hz. Ludwig von Bayern (-Landshut) und kündigt geeignete Gegenmaßnahmen an.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 163

[1461 Juli 13], [Graz]

K.F. verleiht Mgf. Albrecht von Brandenburg für die dem Reich geleisteten Dienste alle im laufenden Jahr fälligen Judensteuern im Reiche, mit Ausnahme eines dem K. vorbehaltenen Anteils.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 164

[1461 Juli 15], [Graz]

K.F. ernennt Mgf. Albrecht von Brandenburg und Gf. Ulrich von Württemberg zu Reichshauptleuten gegen Hz. Ludwig von Bayern (-Landshut) und ermächtigt sie, die Reichsstände gegen diesen aufzubieten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 165

[1461 September 1], [Graz]

K.F. fordert Kammerer und Rat der Stadt Regensburg bei Verlust aller Rechte und Freiheiten auf, die Reichshauptleute durch die Entsendung von Truppen zu unterstützen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 166

[1461], [-]1

K.F. befiehlt der Stadt Regensburg wiederholt, Mgf. Albrecht von Brandenburg im Krieg gegen Hz. Ludwig von Bayern (-Landshut) Beistand zu leisten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 167

[1462 März 21], [Graz1]

K.F. fordert die Stadt Regensburg zur Reichshilfe (im Krieg gegen Hz. Ludwig von Bayern[-Landshut]) auf.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 168

[1462 vor Mai 29], [-]

K.F. lädt die Stadt Nürnberg vor das ksl. Gericht, um sich wegen der den Reichshauptleuten verweigerten Hilfeleistung zu verantworten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 169

[1463 um April 19], [Wiener Neustadt]

K.F. teilt der Stadt Regensburg die Ächtung der Stadt Wien mit.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 170

[1463 um Juni 14], [Wiener Neustadt]

K.F. beglaubigt Hans Rohrbacher1 und den Magister Sigmund (Drechsler), Doktor2, zu Verhandlungen mit der Stadt Regensburg wegen Hilfeleistungen gegen die Stadt Wien.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 171

1463 August 27, Wiener Neustadt

K.F. gewährt dem erwirdigen Ruprecht, Elekten (erwelten und bestetten zu bischoven) von Regensburg um redlicher ursachen willen einen weiteren1 Aufschub zum Regalienempfang bis sant Jorgens tag schirstkünftig (1464 April 23). Während dieser Zeit soll er seine Lehen und Regalien ohne...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 172

[1463 vor September 1], [-]

K.F. verwirft eine Entscheidung des westfälischen Gerichts, die in einem Rechtsstreit zwischen Klaus Widenmann, Bg. von Augsburg, einerseits und mehreren Regensburger Bürgern andererseits zugunsten des ersteren ergangen ist, und lädt diesen vor sein Gericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 173

[1463 Oktober 4], [Wiener Neustadt]

K.F. ermahnt die Stadt Regensburg, sich in Zukunft ohne ausdrückliche Genehmigung des Kaisers in kein Bündnis einzulassen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 174

1463 Dezember 19, Wiener Neustadt

K.F. nimmt die ersamen, unser lieben andechtigen Äbtissin1, Konvent und Kloster des St. Clara Ordens in Regensburg in seinen und des Reiches besonndern schutz und schirme und bestätigt ihnen alle ihre Gnaden, Freiheiten, Rechte, Briefe und Privilegien, die ihnen und ihren Vorfahren von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 175

[1464 vor April 16], [-]

K.F. fordert in einem offenen Brief1 die Stadt Regensburg dazu auf, gemäß der vom Papst (Pius II.) erlassenen Bulle2 diesem, der sich im Juli in Ancona mit Fürsten und Rittern zum Kampf gegen die Türken einschiffen wolle, zu Hilfe zu kommen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 176

[1464 vor Juni 26], [-]

K.F. lädt Gf. Hans (d. Älteren) von Degenberg für August 15 zur rechtlichen Verantwortung vor sein Gericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 177

1464 Juli 6, Wiener Neustadt

K.F. bestätigt Abt1 und Konvent des Prämonstratenserklosters (Ober-)Marchtal alle von römischen Kaisern und Königen verliehenen Freiheiten und Rechte, und dabei insbesondere ein Privileg K. Sigmunds2. Er gebietet allen Reichsuntertanen, die Begünstigten im Genuß dieser Freiheiten nicht zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 178

1464 Juli 23, Wiener Neustadt

K.F. bestätigt den Juden in Regensburg, unsere(n) und des reichs camerknecht(en), ihre Privilegien, Freiheiten, Briefe und Rechte und bestimmt, daß diese immer krefftig sein und in gleicher Weise beachtet werden sollen, wie wenn sie Wort für Wort in diesen Brief aufgenommen worden wären. Er...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 179

[vor 1464 September 7], [-]

K.F. verkündet ein Urteil des ksl. Kammergerichts, wonach Erasm(us) Lerchenfelder, Bg. von Straubing, dazu verurteilt wurde, an Kammerer und Rat der Stadt Regensburg Gerichtskosten in Höhe von 150 rheinischen Gulden zu bezahlen, wenn die Regensburger innerhalb einer Frist von achtzehn Wochen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 180

1464 September 7, Wiener Neustadt

K.F. teilt dem ersamen unsern lieben andechtigen (Johann), Abt des Klosters Prüfening bei Regensburg, mit, daß Kammerer und Rat der Stadt Regensburg im Rechtsstreit gegen Erasm(us) Lerchenfelder, Bg. von Straubing, vor dem ksl. Kammergericht ein Urteil erlangt hätten, das ihnen einen Anspruch...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 181

1464 Oktober 6, Wiener Neustadt

K.F. verleiht seinem Fürsten und Rat Ruprecht, Elekt (erwelter und bestetter zu bischoven) von Regensburg, mit Rat seiner Fürsten, Grafen, Edlen und Getreuen und rechter wissen die Regalien seines Hochstifts (alle und yegliche seine und seines stifftes zu regenspurg regalia, lehen,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 182

1464 Oktober 8, Wiener Neustadt

K.F. bestätigt und erneuert seinem Fürsten und Rat Ruprecht, Elekt von Regensburg (venerabilem Rupertum electum et confirmatum ecclesie Ratisponensis principem, consiliarium et devotum nostrum dilectum), mit Rat seiner Fürsten, Gff. Edlen und Getreuen ex certa nostra scientia alle Privilegien,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 183

[1464], [-]

K.F. gibt einen Urteilsbrief in der Streitsache zwischen dem Elekten (Ruprecht) von Regensburg (oder dem Abt [Konrad] von St. Emmeram) mit des Panns Tochter Margarete um Lehen des Hochstifts (oder Klosters), wonach weder der Elekt noch der Abt verpflichtet seien, Frauen beim Fehlen männlicher...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 184

1465 Februar 28, Wiener Neustadt

K.F. teilt allen mit, daß er in dem nachstverganngenen unsern und des reichs krieg1 Bürgermeister, Rat, Bürger und Gemeinde der Stadt Augsburg wegen ihrer gehorsamen Hilfeleistung dahingehend begnadet habe, daß alle zugunsten Hans Liebers und gegen sie ergangenen Maßnahmen und Entscheidungen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 185

1465 Juli 31, Wiener Neustadt

K.F. teilt dem Ludwig von der Becke, der sich Freigraf der freien Grafschaft zu Bodelschwing (Bodelswinge) nennt, mit, Kammerer und Rat der Stadt Regensburg hätten ihn davon in Kenntnis gesetzt, daß er auf die Klage eines gewissen Wolfgang Kurtz den Regensburger Schultheißen Linhart...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 186

1465 Juli 31, Wiener Neustadt

K.F. gebietet mit gleichem Wortlaut wie in der Vorurkunde (n. 185) dem Hermann Hackenberg, der sich nennt Freigraf der freien Grafschaft zu Volmarstein, den an seinem Gericht anhängigen Prozeß gegen den Regensburger Bg. Konrad Beutler (Pewtler) abzustellen und die Streitsache an das ksl....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 187

1465 Juli 31, Wiener Neustadt

K.F. lädt auf Klage von Kammerer und Rat der Stadt Regensburg den Wolfgang Kurtz wegen Verstoßes gegen die kgl. Reformation1 und die Freiheiten der Stadt Regensburg2 auf den 45. Tag nach Zustellung dieses Briefes oder den hierauf folgenden Gerichtstag peremptorisch zur rechtlichen Verantwortung...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 188

[1465 um Juli 31], [-]

K.F. lädt Kammerer und Rat der Stadt Regensburg in der Angelegenheit des Wolfgang Kurtz vor sein Gericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 189

[1465 um Juli 31], [-]

K.F. lädt den Penndaler vor sein Gericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 190

[1465 um Juli 31], [-]

K.F. verbietet einem (nicht genannten) Freigrafen1 eines (nicht genannten) westfälischen Gerichts2 in der Angelegenheit Penndaler weiter zu prozedieren.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 191

1465 August 1, Wiener Neustadt

K.F. teilt Kammerer und Rat der Stadt Regensburg mit, Abt und Konvent des Klosters St. Emmeram (sant Haymram) zu Regensburg hätten ihm gegenüber die Befürchtung vortragen lassen, daß sie im Genuß ihrer hergebrachten Privilegien und Freiheiten beeinträchtigt werden könnten. Da er ihnen diese...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 192

[1465 um November 29], [-]

K.F. lädt auf Klage des Kammerprokuratorfiskals1 Burkhard (Burckart) von Knöringen, Hans von Reynach, Jakob von Argun und ihre Helfer vor sein Gericht, um sich wegen schwerer, gegen die Stadt Augsburg begangener Straftaten zu verantworten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 193

1465 November 29, Wiener Neustadt

K.F. teilt allen mit, ihm sei zur Kenntnis gebracht worden, daß Burkhard (Burckart) von Knöringen, Hans von Reynach und Jakob von Argun als haubtsacher mit ihren Helfern den Bürgern der Stadt Augsburg ettwevil irer hab und gut uff des heiligen reichs freier strassen räplich genomen und entwert,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 194

[Vor 1466 Februar 23], [-]

K.F. schreibt an den Oberhaimer (Oberhamer) wegen dessen Streit mit den Grafen von Schaunberg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 195

1466 März 22, -

K.F. legt einen von seinen Anwälten mit den Reichsständen auf dem Tag in Nördlingen1 beratenen Landfriedensentwurf2 vor, über den auf dem nächsten auf sontag Exaudi nechst vor dem heiligen pfingsttag (1466 Mai 18) in Nördlingen angesetzten Tag beschlossen werden soll.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 196

1466 Juli 19, Wiener Neustadt

K.F. teilt Kammerer und Rat der Stadt Regensburg mit, nachdem die Macht der Türken in einem Maße wie noch nie zuvor angestiegen sei, wodurch das Königreich Ungarn ernstlich bedroht werde, habe er zusammen mit dem durchleuchtigist Matthias, Kg. von Ungarn, seinem lieben Sohn, den Freiherrn und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 197

1466 August 7, Wiener Neustadt

K.F. teilt Kammerer und Rat der Stadt Regensburg mit, daß er wegen der Türken mit rate, willen und wissen des Papstes (Paul II.), dem er deshalb eine Botschaft gesandt habe, einen Tag auf den nächstkomenden sand Marteins tag (1466 November 11) nach Nürnberg ausgeschrieben habe, zu dem der Papst...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 198

[1466 um August 7], [-]

K.F. fordert Kg. Georg Podiebrad von Böhmen auf, auf dem Tag in Nürnberg (1466 November 11) zu erscheinen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 199

[1466 um August 9], [Wiener Neustadt]

Kaiserin Eleonore teilt Kammerer und Rat der Stadt Regensburg mit, daß sie in vigilia Laurenti (August 9) einen Sohn mit Namen Johann geboren habe.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 200

1466 August 12, Wiener Neustadt

K.F. teilt seinem Rat, dem Erbmarschall Heinrich von Pappenheim, mit, daß Margarethe1, Ehefrau des Peter Beheim, Bg. von Regensburg, gegen ein Urteil, das Kammerer und Rat der Stadt Regensburg in dem Rechtsstreit zwischen ihr und Christoph Sitauer, Konrad Trunkel und Erhard Schneck,...

Details