Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 15

Sie sehen den Datensatz 6 von insgesamt 504.

Kg. F. teilt Eb. Johann von Salzburg mit, daß in dem Streit um den Nachlaß des Hans Kastenmeyer die Partei der Straubinger Bürger der von der Gegenpartei vorgebrachten Appellation an das kgl. Gericht1 widersprochen und darauf bestanden habe, den Streit, wie vereinbart, durch den Bf. Friedrich von Regensburg und die vorgesehenen sechs gelehrten Beisitzer entscheiden zu lassen. Der Kg. gebietet dem Eb. mit der Gegenpartei, bestehend aus den namentlich genannten Regensburger Bürgern2, zu sprechen und in Erfahrung zu bringen, ob sie damit einverstanden sei, den Streit doch, wie ursprünglich vorgesehen, vor dem Regensburger Bf. auszutragen. Falls sie nicht zustimmen sollte, gebietet er dem Eb. beide Parteien mit ihrer Streitsache auf den nachsten montag nach unserer lieben Frawn tag ze Liechtmeß schierstkünftigen (1441 Februar 6) vor ihn (Kg. F.) zu weisen.

Originaldatierung:
An freytag nach sannd Andrees tag (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift inseriert in einer Org.-Urkunde Eb. Johanns von Salzburg von 1441 Januar 12 im BayHStA München (Sign. RU Regensburg 1441 Januar 12), Pap.

Anmerkungen

  1. 1Siehe oben n. 1.
  2. 2Siehe oben n. 1.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 15 n. 6, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1440-12-02_1_0_13_15_0_6_6
(Abgerufen am 19.04.2019).