Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 15

Sie sehen die Regesten 1 bis 50 von insgesamt 504

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 1

1440 Mai 24, Wiener Neustadt

Kg. F. teilt Eb. Johann von Salzburg folgenden Sachverhalt mit: Die Regensburger Bürger Lukas Ingolstädter (Ingelstetter), Johann Graner und Martin Altmann hätten vorbringen lassen, daß ihr verstorbener Mitbürger Hans Kastenmeyer sie nach recht und gewonheit der stat zu Regenspurg in einem von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 2

1440 Mai 24, Wiener Neustadt

Kg. F. teilt dies1 Hz. Albrecht (III.) von Bayern (-München) mit und befiehlt ihm, sich dieser Sache nicht mehr anzunehmen und seine, von dem Rechtsstreit betroffenen (Straubinger) Untertanen an den Eb. als unsern commissarien und richter zu weisen und verbietet ihm, solange die Angelegenheit...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 3

[1440 vor Juli 12], [-]

Kg. F. schreibt an Hz. Johann (I. von Bayern, Pfgf. bei Rhein [Pfalz-Neumarkt-Neunburg]).1

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 4

[1440 um Juli 19], [-]

Kg. F. läßt der Stadt Regensburg einen fridbrief des von ihm vermittelten Landfriedens zwischen den bayerischen Herzögen sowie den benachbarten Fürsten und Städten1 zukommen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 5

1440 Oktober 27, Wiener Neustadt

Kg. F. teilt Albrecht von Wallenfels (Waldenfels) mit, Kammerer und Rat der Stadt Regensburg hätten vortragen lassen, daß er einige ihrer Mitbürger gefangengenommen, in turne geworffen, gestockt und geplöckt, als Übeltäter betrachtet und um ihr Gut gebracht habe, obwohl die auf sein Betreiben...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 6

1440 Dezember 2, Wiener Neustadt

Kg. F. teilt Eb. Johann von Salzburg mit, daß in dem Streit um den Nachlaß des Hans Kastenmeyer die Partei der Straubinger Bürger der von der Gegenpartei vorgebrachten Appellation an das kgl. Gericht1 widersprochen und darauf bestanden habe, den Streit, wie vereinbart, durch den Bf. Friedrich...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 7

[Vor 1441 Januar 6], [-]

Kg. F. setzt auf eine Appellation der Stadt Regensburg einen Rechtstag auf den nächsten Gerichtstag nach der heyligen dreyer kunig tag (Januar 6) fest und lädt hierzu die Stadt in der Streitsache gegen Erhard Zenger von Lichtenwald vor, der von der Stadt fordert, die wegen zahlreicher...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 8

[1441] Januar 26, Wiener Neustadt

Kg. F. schreibt Mgf. Albrecht von Brandenburg auf seine Forderung, die auf Betreiben der Regensburger erfolgte Ladung seines Dieners Albrecht Wallenfels vor das kgl. Gericht1 aufzuheben und dessen Streit mit den Regensburgern an des Markgrafen Gericht zu verweisen, daß er die Entscheidung...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 9

1441 Januar 27, Wiener Neustadt

Kg. F. teilt Kammerer, Rat und Bürgern der Stadt Regensburg mit, daß er die geistlichen Stiftungen Hz. Ludwigs (VII.) von Bayern (-Ingolstadt)1, nämlich unnser lieben Frawen pfarrkirchen und das new pfruenthaus zu Ingolstadt, mit allen zugehörigen Personen und Gütern auch czu merung des...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 10

1441 Januar 28, Wiener Neustadt

Kg. F. schreibt Kammerer und Rat der Stadt Regensburg, daß Mgf. Albrecht von Brandenburg in der Streitsache zwischen ihnen und Albrecht von Wallenfels gefordert habe1, den Prozeß an ihn (Mgf. Albrecht) zu verweisen. Er (Kg. F.) habe die Entscheidung der Angelegenheit aufgeschoben, bis er ins...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 11

1441 Juli 8, Wien

Kg. F. befiehlt Eb. Dietrich von Mainz nach Schilderung des bisherigen Prozeßverlaufs1, den Streit zwischen den namentlich genannten Bürgern von Regensburg und Testamentsvollstreckern des verstorbenen Regensburger Bürgers Hans Kastenmeyer einerseits und den namentlich genannten Straubinger...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 12

[1441 vor Juli 30], [-]

Kg. F. schreibt Mgf. Albrecht von Brandenburg wegen der Streitsache zwischen Kammerer und Rat der Stadt Regensburg mit Albrecht von Wallenfels. Nachdem Albrecht von Wallenfels auf Vorbringen der Regensburger vor das kgl. Gericht geladen worden war1, habe er (Kg. F.) die Entscheidung der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 13

[1441 vor Juli 30], [-]

Kg. F. gebietet Albrecht von Wallenfels in der gleichen Angelegenheit, die Sache bis zu seiner Entscheidung im gütlichen besteen und beleiben zu lassen und die Regensburger in keiner Weise zu schädigen und verlangt schriftliche Antwort durch den Boten dieses Briefes.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 14

[1441 nach August 8], Graz

Kg. F. dankt Mgf. Albrecht von Brandenburg für sein Schreiben in der Streitsache zwischen Kammerer und Rat der Stadt Regensburg und Albrecht von Wallenfels und bittet ihn, den Regensburger Bürgern und Kaufleuten, so oft sie dies wünschten und in dem Maße, wie er (Kg. F.) dies schon vorher...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 15

1441 September 25, Graz

Kg. F. bestellt, nachdem er das Stift Unserer Lieben Frauen, Pfarrkirche zu Ingolstadt, und das neue Pfründhaus daselbst in seinen kgl. Schirm genommen1 und bereits seinen Kanzler Konrad (Zeidler)2, Propst zu St. Stephan in Wien, und dessen Nachfolger als römische Kanzler3 zu Konservatoren und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 16

1441 September 25, Graz

Kg. F. beauftragt, da er selbst mit dringenden Reichsangelegenheiten beschäftigt sei und alsbald in die oberlande abreisen müsse, auf Bitten der Pfleger des Stifts Unserer Lieben Frauen, Pfarrkirche zu Ingolstadt, den Eb. Dietrich von Mainz, über die vorgebrachten Klagen des Stifts gegen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 17

[1441 Oktober 3], Graz1

Kg. F. bestätigt dem Augustinerchorherrenstift St. Mang in Stadtamhof seine Freiheiten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 18

[1442 vor März 15], [-]

Kg. F. schreibt an Hz. Ludwig (VII.) und an dessen Sohn, Hz. Ludwig (VIII.), von Bayern (-Ingolstadt)1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 19

[1442 vor April 23], [-]

Kg. F. fordert Kammerer und Rat der Stadt Regensburg auf, bevollmächtigte Vertreter zu ihm nach Nürnberg zu entsenden.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 20

[1442 etwa Juni], [-]

Kg. F. fordert Mgf. Albrecht von Brandenburg auf, den Regensburgern, insbesondere der städtischen Gesandtschaft zum bevorstehenden Frankfurter Tag, das Geleit auf der „Frankfurter Straße“ nicht länger zu versagen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 21

1442 Juni 4, Frankfurt

Kg. F. lädt den vesten Dietrich Moßhaymer auf Klage Bf. Friedrichs von Regensburg, dieser bedränge ihn zu Unrecht wegen einer Geldschuld, peremptorisch auf den 45. Tag nach Zustellung dieses Briefes, bzw. auf den ersten darauf folgenden Gerichtstag, zur rechtlichen Verantwortung vor sich oder...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 22

[1442 Juni 4], [Frankfurt]

Kg. F. fordert Kammerer und Rat der Stadt Regensburg auf, den auf Juli 81 angesetzten Tag in Frankfurt zu beschicken.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 23

1442 Juli 20, Frankfurt

Kg. F. bestätigt ein (inseriertes) Urteil Eb. Dietrichs von Mainz von Höchst 1441 Dezember 91, das dieser als kgl. Kommissar mit seinem Hofgericht in dem Rechtsstreit um das Erbe Hans Kastenmeyers2 zugunsten der Testamentsvollstrecker und Regensburger Bürger Lukas Ingolstädter, Johann Graner...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 24

1442 Juli 28, Frankfurt

Kg. F. beauftragt den Rat der Stadt Regensburg, ihm Mitteilung über die Vermögensverhältnisse der dortigen Juden zu machen, da er diese „umb solche Ehrung und Steuer, der sie und ander Juden uns nach Empfahung Unserer Königlichen Krönung zu geben pflichtig sind “, zur Abgabenleistung...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 25

1442 Juli 29, Frankfurt

Kg. F. schildert den Herzögen Heinrich (IV.) und Albrecht (III.) von Bayern (-Landshut und -München) den bisherigen Verlauf des Prozesses zwischen den Regensburger Bürgern Lukas Ingolstädter, Hans Graner und Martin Altmann einerseits und den Bürgern von Straubing Georg und Simon Peitzkofer,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 26

[Vor 1442 August 10], [-]

Kg. F. lädt auf Klage Bf. Friedrichs von Regensburg Hans Fraunberger zum Haag zu Falkenfels und Zaitzkofen vor das kgl. Gericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 27

1442 August 10, Frankfurt

Kg. F. teilt dem strengen Hans Fraunberger zum Haag (Hage)1 mit, daß, nachdem er vormals auf Klage Bf. Friedrichs von Regensburg vor das kgl. Gericht geladen worden war2, dieses Gericht am heutigen Ausstellungstage unter dem Vorsitz Mgf. Wilhelms von (Baden-) Hachberg (Homburg) getagt habe....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 28

1442 August 10, Frankfurt

Kg. F. teilt dem vesten Hans Fraunberger zu (Falkenfels und) Zaitzkofen (Czetschkoven) mit, daß Bf. Friedrich von Regensburg gegen ihn wegen manigerley ingriff in seine Herrschaft Hohenburg, am Inn gelegen, zuspruch habe und ihn (Kg. F.) gebeten habe, ihm zum Recht zu verhelfen. Deshalb lädt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 29

1442 August 10, Frankfurt

Kg. F. lädt den strengen Jörg Fraunberger zu Tetelheim in der gleichen Angelegenheit mit gleichem Wortlaut vor.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 30

1442 August 14, Frankfurt

Kg. F. verkündet die sogenannte „Reformatio Friderici“.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 31

[1442 August 14], [Frankfurt]

Kg. F. bestätigt (in gleichen Worten wie unten in n. 33) die Privilegien der Stadt Regensburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 32

[1442 vor August 15], [-]

Kg. F. schreibt an Mgf. Albrecht von Brandenburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 33

1442 September 28, Solothurn1

Kg. F. bestätigt mit Rat der Fürsten, Gff. Herren und Getreuen Kammerer, Rat und Bürgern der Stadt Regensburg ihre von römischen Königen und Kaisern redlich erworbenen und hergebrachten Privilegien und Freiheiten2 (freiheite, genadbriefe, privilegia und hanntvesten, woruber die lauten, auch ir...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 34

1442 Oktober 1, Winterthur

Kg. F. belehnt Kaspar von Bonstetten wissentlich mit dem brief, was wir im zu recht daran verleihen sullen oder mogen mit den im einzelnen aufgeführten österreichischen Lehen (von uns und dem hauss Österreich ze lehn), die von seinem Vater, Hans von Bonstetten, an ihn gefallen sind.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 35

1443 Januar 20, Innsbruck

Kg. F. erteilt Gf. Heinrich (II.) von Werdenberg-Sargans und seinen Erben die Freiheit, daß man ihn und seine Leute weder vor dem kgl. Hofgericht noch dem Landgericht zu Rottweil1 oder anderen Landgerichten und Gerichten verklagen kann. Wer gegen den Grafen gerichtlich Ansprüche vorbringen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 36

[Vor 1443 April 6], [-]

Kg. F. lädt auf Klage Hans Fraunbergers zum Haag (zu Falkenfels und Zaitzkofen) Anna, Witwe Heinrich Nothafts, vor sein Gericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 37

1443 April 6, Wiener Neustadt

Kg. F. teilt allen mit, daß am heutigen Tage Hans Fraunberger zum Haag (Hage) (zu Falkenfels und Zaitzkofen) vor dem kgl. Kammergericht unter Vorsitz Bf. Leonhards von Passau erschienen sei und durch seinen angedingten Fürsprecher folgenden Sachverhalt habe vorbringen lassen: Das Kammergericht...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 38

[1443 vor Mai 11], [-]

Kg. F. schreibt an Mgf. Albrecht von Brandenburg in der Sache Wallenfels.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 39

[1443 vor Mai 11], [-]

Kg. F. schreibt in der gleichen Angelegenheit an Albrecht von Wallenfels.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 40

1443 Juli 1, Wien

Kg. F. erinnert Bf. Friedrich von Regensburg daran, daß im Rahmen der zwischen ihm und den Regensburgern entstandenen zwitrecht um das dortige Propstgericht1 Kammerer und Rat der Stadt Regensburg ihn mehrfach gebeten hätten, ihnen bis zum Austrag der Sache den Gerichtsbann zu verleihen, daß er...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 41

[1443 vor Juli 12], [-]

Kg. F. schreibt Mgf. Albrecht von Brandenburg wegen des Geleits der Regensburger nach Frankfurt.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 42

1443 Juli 13, Wien

Kg. F. teilt allen mit, daß am heutigen Tage Hans Fraunberger zum Haag zu Falkenfels vor dem kgl. Kammergericht erschienen sei, um seine Rechte gegen Anna Nothaft, die Witwe des verstorbenen Heinrich Nothaft, wahrzunehmen, wie ihm dies in der letzten Kammergerichtssitzung zu Wiener Neustadt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 43

[1443 vor Juli 28], [-]

Kg. F. schreibt an einen Fürsten (Mgf. Albrecht von Brandenburg)1, daß er ihn schon zweimal2 gebeten habe, den Regensburgern, so oft sie dies wünschten, Geleit durch seine Lande zu erteilen. Die Regensburger hätten ihm nun aber vorgetragen, daß er (der Mgf.) ihnen das zum Besuch eines...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 44

1443 Oktober 28, Wien

Kg. F. verleiht dem persönlich erschienenen erwirdigen Friedrich (von Parsberg), Bf. von Regensburg, seinem Fürsten und Rat, auf dessen Bitte mit Rat der Fürsten, Gff. Edlen und Getreuen und rechter wissen alle Regalien, Lehen, weltliche Herrschaftsgewalt, Lehensherrschaften, Rechte und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 45

[vor 1444 Januar 6], [-]

Kg. F. übermittelt Hz. Ludwig (VIII. dem Buckligen) von Bayern (-Ingolstadt) einen verpotbrief zugunsten der Regensburger.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 46

[1443 Mai 1 - 1444 April 22], Wien

Kg. F. schreibt der Stadt Amberg, daß er die an sie zur Entscheidung verwiesene sach und appellacion zwischen Linhart Stockheimer und Jörg Zant von Werd wieder an sich ziehe und befiehlt, in dieser Angelegenheit nicht weiter zu prozedieren.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 47

[1444 vor Mai 26], Wien

Kg. F. schreibt an Kammerer und Rat der Stadt Regensburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 48

[1444 vor Mai 26], Wien

Kg. F. schreibt an Hz. Ludwig (VIII. den Buckligen) von Bayern (-Ingolstadt).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 49

1444 August 20, Nürnberg

Kg. F. teilt allen mit, daß er den Juden zu Regensburg, unsern kamerknechten, alle Gnaden und Rechte bestätigt und erneuert habe, wie sie diese von früheren römischen Königen und Kaisern hergebracht haben1, bestätigt ihnen die hierüber ausgestellten Briefe und erklärt sie aller Dienste und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 15 n. 50

[1443 November 26 - 1444 September 15], [-]

Kg. F. gebietet Jakob von Degenberg, dem Hans Closner von Stubenberg aufgrund eines Urteils des kgl. Kammergerichts1 die Summe von 1000 ung. Gulden innerhalb von sechs Wochen und drei Tagen zu bezahlen.

Details