[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 14

Sie sehen den Datensatz 345 von insgesamt 501.

Kg. F. gibt Johann von Heideck (Haydegg) seine lehnsherrliche Zustimmung zum Verkauf der beiden reichslehnbaren Huten im Weißenburger Wald, namentlich der Holzinger und der Steinberger (Stainberger) Hut, an Arnold von Hirschberg, Komtur, und das Deutschordenshaus zu Ellingen sowie Hans von Buttendorf (Puttendorff), verleiht, nach Auflassung der Lehen und auf Bitten aller drei, dem Hans von Buttendorf und seinen Erben diese mit allen Rechten, Nutzen und Zubehör, jedoch unbeschadet der Dienste, Lehenschaft und Herkommen von Kg. und Reich sowie der Rechte anderer, und fordert Hans auf, den gewöhnlichen Lehnseid an seiner Statt dem Mgf. Albrecht von Brandenburg zu leisten.

Originaldatierung:
An sant Pangracien tag.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r. magistro camere ref. – KVv: Rta (Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im StA Nürnberg (Sign. Hst. Eichstätt, Eichstätter Urkunden sub dat.), Perg., rotes S 11 in wachsfarbener Schüssel mit rotem S 13 rücks. eingedrückt an Ps. Reg.: CHMEL n. 2085. Lit.: DEEG, Die Herrschaft der Herren von Heideck S. 184.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 14 n. 345, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1446-05-12_1_0_13_14_0_345_345
(Abgerufen am 19.08.2022).