[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 14

Sie sehen den Datensatz 330 von insgesamt 501.

Kg. F. bekennt, daß er, nachdem er Bürgermeister und Rat der Stadt Nürnberg auf eine Klage Hans Feurers und dessen Frau Margarethe vorgeladen hatte1, dem Wunsch beider Parteien entsprechend die Klage nun vor den Reichsschultheiß zu Nürnberg verwiesen habe, dem dies in gesondertem Schreiben mitgeteilt werde.2 Die Kläger sollen dieses Mandat überreichen und den Schultheiß auffordern, beiden Parteien Rechttag zu setzen. Der Schultheiß soll zu diesem Verfahren sieben Ratspersonen aus Rothenburg ob der Tauber (Rotemburg auf der Thuber), Windsheim (Wynßhaim) und Weißenburg (Weyßemburg) auf Kosten der Nürnberger einladen, ferner sollen die Nürnberger den Klägern bzw. ihren Anwälten Sicherheit und Geleit verbriefen. Der Schultheiß soll mit den Beisitzern (zusätzen) beide Parteien verhören und danach gütlich vereinigen oder rechtlich entscheiden und dies alles innerhalb der nächsten zwölf Wochen. Sollten die Nürnberger innerhalb dieser Frist dem beschriebenen Verfahren nicht nachkommen, werde er auf Ersuchen der Kläger die Klage wieder an sich nehmen und seinerseits die Nürnberger rechtlich vorladen. Auf freytag vor unser lieben Frowentag purificacionis.

Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r.

Überlieferung/Literatur

Org. im StA Nürnberg (Sign. Rst. Nürnberg, Urkunden des 7-farbigen Alphabets Nr. 1858), Perg., rotes S 11 rücks. aufgedrückt. – Kop.: Notariatsinstrument3 des öff. Notars Jakob Kraus (Krawß), Kler. des Würzburger Bistums, von 1446 Februar 9 ebd. (Sign. Rst. Nürnberg, Urkunden des 7-farbigen Alphabets Nr. 1864), Perg. – Abschrift ebd. (Sign. Rst. Nürnberg, Urkunden des 7-farbigen Alphabets Nr. 1858), Pap. (15. Jh.).

Anmerkungen

  1. 1Siehe n. 316.
  2. 2Siehe n. 331.
  3. 3Das Notariatsinstrument wurde auf Wunsch des Nürnberger Prokurators Erhart Gyner (Gyener) ausgestellt zu Wien in der Herberge zum Goldenen Hirsch (zum guldein hirß) und bezeugt von dem Nürnberger Bürger Sebald Geuder und Wolfgang Winter, beide Laien aus dem Bamberger bzw. Passauer Bistum.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 14 n. 330, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1446-01-28_1_0_13_14_0_330_330
(Abgerufen am 07.12.2022).