Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 14

Sie sehen den Datensatz 297 von insgesamt 501.

Kg. F. beauftragt Mgf. Jakob (I.) von Baden als kgl. Kommissar mit der Entscheidung des Rechtsstreits zwischen dem Nürnberger Bürger Heinrich Imhoff und Wilhelm vom Krebs von Köln.

Überlieferung/Literatur

Org. oder Kop. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Dep.: Ergibt sich aus Schreiben des Nürnberger Rates an Mgf. Jakob von 1445 Januar 27, in dem sie diesen um Annahme der Kommission und um Tagsetzung bitten (StA Nürnberg, Sign. Rst. Nürnberg, Briefbücher Nr. 17 fol. 201v -202r).1 Einem Antwortschreiben des Nürnberger Rates an Köln von 1445 April 5 (StA Nürnberg, Sign. Rst. Nürnberg, Briefbücher Nr. 17 fol. 251r -252r) ist zu entnehmen, daß der Prozeß zu diesem Zeitpunkt noch vor dem kgl. Kommissar anhängig war. Lit.: VEIT, Nürnberg und die Feme S. 158 n. 85.

Anmerkungen

  1. 1Nachweis des Nürnberger Schreibens in Regesten Baden 3 n. 6398.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 14 n. 297, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1445-01-27_1_0_13_14_0_297_297
(Abgerufen am 10.07.2020).