Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 14

Sie sehen den Datensatz 283 von insgesamt 501.

Kg. F. bestätigt auf Bitten der Mgff. Johann und Albrecht von Brandenburg, die, wie bereits ihre Vorfahren, von römischen Kaisern und Königen mit dem Schutz der Zunft und Gesellschaft der Kessler in ihren Landen und in dem von Rothenburg, über Uffenheim, Bibart, Neustadt, Würzburg und Geiselwind zum Steigerwald (auff die staig), über Haßfurt und Königsberg (Kornsperg) zum Thüringerwald, von dort zum Böhmerwald über Tirschenreuth zum Regen (Reng), die Donau aufwärts bis Kelheim, die Altmühl aufwärts bis Pappenheim und Ried (Ryett), und über Leutershausen und die Ostheimer Steige zurück nach Rothenburg umschriebenen Kreis begnadet sind, den darin ansässigen Kesslern die von den Mgff. aufgrund der Schädigung derselben durch auswärtige Kessler gemachte Ordnung, daß kein auswärtiger Kessler ohne Einwilligung in diesem Gebiet Kessel und Pfannen nach Landfahrerrecht feilbieten darf, und jede Zuwiderhandlung mit einer Pön von 15 Pfund neuer Haller belegt werden soll. Er bestätigt den Kesslern ferner alle ihre von römischen Kaisern und Königen erworbenen Freiheiten mit allen ihren Bestimmungen, und bekräftigt, daß sie ihre Waren auf allen freien Jahrmärkten in Franken, Schwaben und Bayern feilbieten dürfen, jedoch unbeschadet der Rechte anderer.

Originaldatierung:
Am montag nach sannd Franciscen tag (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r. Hermanus Hecht. – KVv: Rta Jacobus Widerl (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift im StA Nürnberg (Sign. Fst. Ansbach, Gemeinbücher Nr. 4 fol. 102v -104r), Pap. (15. Jh.). Druck: LÜNIG , Reichsarchiv 9 S. 244-246 n. 112; KREMER , Geschichte des Rheinischen Franziens, Beilagen n. 7 S. 407-412, hier: S. 408-4101; CHMEL n. 1833 (teilweise); HÄBERLIN , Neueste teutsche Reichs-Geschichte 2 n. 30; HORNSCHUCH , Kesslerkreise S. 418-424, hier: S. 419-4222. Reg.: CHMEL n. 1778 (nach HÄBERLIN) und n. 1833 (ohne Monats- und Tagesangabe nach RR O 194v). Erwähnt in den RTA 17 S. 409-411 n. 197 (sub dat.) und bei SAUERACKER , Geschichte des Hofmarks Fürth Tl. 4 S. 356-358. Lit.: HORNSCHUCH, Kesslerkreise S. 196-218.

Anmerkungen

  1. 1KREMER nach der Bestätigung K. Ferdinands in. von 1654 Oktober 20, in die die Urkunde Kg. F. inseriert ist.
  2. 2HORNSCHUCH nach der Bestätigung K. Rudolfs II. von 1587 August 26, in die die Urkunde Kg. F. inseriert ist und S. 197 mit zahlreichen älteren Drucknachweisen.

Registereinträge

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 14 n. 283, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1444-10-05_1_0_13_14_0_283_283
(Abgerufen am 18.01.2021).