Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 14

Sie sehen den Datensatz 278 von insgesamt 501.

Kg. F. belehnt Anna von Seckendorff zu Dettelsau mit den von ihren Eltern ererbten Reichslehen, namentlich mit Berg und Wald Kornburg samt allem Zubehör, mit dem Fischwasser und der Fischerei in der Schwarzach sowie mit den in die Stadt Schwabach gehörenden Lehen, Raubersried (Roberßreut), Nerreth (Newreut), dem Gütlein zu Röthenbach (Rotembach), im Besitz des Conz Erg (Erige), der Forsthube im Nürnberger Wald mit Zubehör1 und Kleinschwarzenlohe (Clein Schwerzenloe). Er verleiht ihr ferner den Hammer, an der Schwarzach bei Schwarzenlohe (Schwerzenloe) gelegen, mit allem Zubehör zu erblichem Lehen. Er verleiht ihr daran, was er nach Recht zu verleihen hat, jedoch unbeschadet der Rechte von König und Reich sowie anderer.

Originaldatierung:
Am freittag nach sannt Michels tag (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift im StadtA Nürnberg (Sign. D 14 Rieterstiftung B 22 fol. 197r-v), Pap. (15. Jh.). – Die im StA Nürnberg (Sign. Rst. Nürnberg, Rieter sche Urkunden alte Nr. 586) nach Repertorium 13 S. 166 nachgewiesene Urkunde ist nicht mehr auffindbar. Reg.: CHMEL n. 1826 (ohne Monats- und Tagesangabe nach RR O fol. 192v). Lit.: WIEDEMANN, Die Besitzverhältnisse am Kornberg S. 91.

Kommentar

Vgl. die die gleichen Lehensstücke ausweisende Lehensurkunde für Georg von Seckendorff von 1442 bei CHMEL n. 465 (ohne Monats- und Tagesangabe nach RR O fol. 207r).

Anmerkungen

  1. 1Vgl. die Lehnsurkunde Kg. Sigmunds von 1422 August 27 (RI XI n. 5072).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 14 n. 278, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1444-10-02_2_0_13_14_0_278_278
(Abgerufen am 22.01.2021).