Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 14

Sie sehen den Datensatz 270 von insgesamt 501.

Kg. F. unterrichtet Bürgermeister und Rat der Stadt Windsheim von den Schäden, welche die Armagnaken im Reich anrichten und befiehlt ihnen, gemäß des Anschlags, der aufgrund des Hilfeersuchens des Pfgf. Ludwig (IV.) bei Rhein und anderer Geschädigter erfolgt ist1, ihr Truppenkontingent in Höhe von 10 Reisigen, darunter soviele Schützen wie möglich, am sand Gallen tag (Oktober 16) bei dem von ihm zu bestellenden obersten Hauptmann in Straßburg zu haben.

Originaldatierung:
Am nechsten freytag nach sand Matheus tag dez heiligen ewangelisten.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r. Hermannus Hecht. – KVv: Den burgermeister und rate der stat zu Winsheim unsern und des richs lieb(e)n getruen (Adresse, Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im Historischen Archiv des GNM Nürnberg (Sign. Rst Windsheim, Fasz. 1 sub dat.), Pap., rotes S 11 rücks. aufgedrückt (stark zerstört). Druck (des Frankfurter Exemplars): RTA 17 S. 441f. n. 215. Reg.: Kaiserurkunden Nationalmuseum S. 101 n. 89.

Kommentar

Ein ausführliches Regest des an Frankfurt gerichteten Mandats vom gleichen Tag bieten die Regg.F.III. H. 4 n. 78. Vgl. auch die in den RTA angezogenen Stücke für Regensburg und St. Gallen sowie unsere n. 271 (für Nürnberg).

Anmerkungen

  1. 1Der "kleine" Anschlag gegen die Armagnaken ist gedruckt in den RTA 17 S. 440f. n. 214.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 14 n. 270, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1444-09-25_1_0_13_14_0_270_270
(Abgerufen am 28.11.2020).