Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 14

Sie sehen den Datensatz 264 von insgesamt 501.

Kg. F. hebt auf Ersuchen und Rechtserbieten Mgf. Albrechts von Brandenburg das Gebot auf, das er vormals an diesen in Sachen der Auseinandersetzungen des Hochstifts Bamberg mit dem bggfl. Landgericht Nürnberg gerichtet hatte1 und verspricht ihm, die Sache, sofern sie zu austrag komet, mit den Fürsten verhandeln und entscheiden zu wollen.

Originaldatierung:
Am dinstag nach sant Matheus des hailigen zwolff botten (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r.i.c. (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Mit dem Titel "Abhandlung von denen ... Gerechtsamen des ... Hauses Brandenburg über den Marktflecken Fürth ..., 1771" versehener Druck ebd. (Sign. Fst. Ansbach, Druckschriften Nr. 278 Beilagen S. 84f. n. 50), Pap. (18. Jh.). – Druck ebd. (Sign. Fst. Ansbach, Druckschriften Nr. 5* II Bd. 1 Tl. 2, S. 185 Zahl 26), Pap. (18. Jh.). – Abschrift eines Vidimus von 1444 Oktober 10, überliefert als Repertorialeintrag im StA Nürnberg (Sign. Rep. 119ad Altes Repertorium über die Land-, Hof- und Stadtgerichtsbriefe des Geh. Archivs Ansbach, pag. 52), Pap. (18. Jh.). Druck: HARPPRECHT , Staats-Archiv 1 S. 133f. n. 24; Anmerckungen Fürth (1754) Beilagen S. 94-99; Abhandlung Fürth (1771) S. 84f. n. 50. Lit.: RIEDER, Das Landgericht an dem Roppach S. 37.

Anmerkungen

  1. 1Sieben. 221.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 14 n. 264, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1444-09-22_1_0_13_14_0_264_264
(Abgerufen am 23.04.2021).