Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 14

Sie sehen den Datensatz 225 von insgesamt 501.

Kg. F. antwortet den kfl. Sendboten, die den von ihm auf den vergangenen sant Mertten tag (1443 November 11) nach Nürnberg zur Beredung der Kirchenfrage einberufenen Tag besucht und ihn nach seinem persönlichen Erscheinen gefragt haben, daß er ausweislich seines Einladungsschreibens gewillt gewesen sei zu kommen, ihn aber wichtige, zur Schadensabwehr für das Haus Österreich unaufschiebbare Angelegenheiten daran gehindert hätten. Er wolle jedoch alles daran setzen, diese zu erledigen und am heiligen Auffertag (1444 Mai 21) nach Nürnberg zu kommen, was er auch allen Kff. und anderen Fürsten geboten habe, wie sie es der heiligenden Abschrift2 entnehmen können. Er entschuldigt nochmals sein bisheriges Fernbleiben, bittet sie, ihre Entsender zum persönlichen Besuch des neu einberufenen Tages anzuhalten und sich datzwischen niht zuercleren, damit kayn zwayung in unser teutschen nation niht auferstee.

Überlieferung/Literatur

Kop.: Undatierte Abschrift im StA Nürnberg (Sign. Rst. Nürnberg, Ratskanzlei, A-Laden 127 Nr. 12 fol. 2r-v), Pap. (15. Jh.). Druck: RTA 17 S. 212 n. 100; HUFNAGEL , Caspar Schlick, Beilagen S. 451 f. n. 3 Lit.: HUFNAGEL, Caspar Schlick S. 306.

Anmerkungen

  1. 1Die Datierung folgt dem in den RTA aus Münchner Überlieferung wiedergegebenen Druck, der neben dieser auch unserer Vorlage, mit irrig fol. 6, folgt.
  2. 2Siehe n. 222-224.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 14 n. 225, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1444-01-02_1_0_13_14_0_225_225
(Abgerufen am 07.07.2022).