Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 14

Sie sehen die Regesten 51 bis 100 von insgesamt 501

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 51

[Anfang 1441], [-]1

Kg. F. schreibt in unbekannter Angelegenheit an und zahlreiche andere Städte.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 52

[Vor 1441 Januar 12], [-]

Kg. F. schreibt (Bürgermeistern und Rat der Stadt) Nürnberg in Sachen der Strafe des Hans von Bruck (Pruck) gen. Walch (Walh).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 53

[1441 etwa Februar/März], [-]1

Kg. F. gebietet Wilhelm Pflüger, Freigraf zu Brüninghausen und in der Krummen Grafschaft, aufgrund der Appellation des Nürnberger Bürgers Heinz Imhoff gegen ein von Wilhelm vom Krebs angestrengtes Verfahren nicht weiter zu prozessieren.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 54

1441 März 28, Graz

Kg. F. teilt Bartholomäus Truchseß von Pommersfelden oder einem anderen derzeitigen Landrichter und den Urteilsprechern des Landgerichts Nürnberg mit, daß Bürgermeister und Rat der Stadt Ulm gegen die einerseits von dem Augsburger Kürschner Hans Rot gegen etliche ihrer Mitbürger, namentlich...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 55

[1441 etwa Mai], [-]1

Kg. F. lädt den Aachener Bürger Heinrich Heck in seinem Appellationsprozeß gegen den Nürnberger Bürger Ulrich Ortlieb zu einem Rechttag nach sant Johans tag sunwenden (Juni 24) vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 56

1441 Mai 11, Wiener Neustadt

Kg. F. bestätigt Abt Heinrich und dem Konvent des Benediktinerklosters St. Lambrecht drei, verschiedene Gerechtsame des Klosters betreffende Urkunden Kg. Friedrichs des Schönen von 1320 März 271, Hz. Albrechts II. von Österreich von 1342 September 20 und Hz. Ernsts von Österreich von 1420...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 57

1441 Mai 12, Wiener Neustadt

Kg. F. verkündet, daß sich in der Streitsache zwischen Eberhard von Seinsheim, Deutschordensmeister, sowie Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg, mit dem Hinweis auf zwei frühere kgl. Schreiben1, beide Parteien darauf geeinigt hätten, die jeweiligen Berufungen, an das Baseler Konzil bzw. an...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 58

1441 Mai 12, Wiener Neustadt

Kg. F. verleiht Martin Haid, Ritter, Ulrich Haller d. Ä. und Ulrich Haller d. J. von Nürnberg den Blutbann1 im Gericht Gräfenberg (Grevenberg) mit dem Recht, diesen je nach Notwendigkeit weiterzuverleihen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 59

1441 Mai 23, Wien

Kg. F. verbietet dem seinem vorherigen Befehl1 ungehorsamen Wilhelm Pflüger, Freigraf zu Brüninghausen und in der Krummen Grafschaft, abermals, gegen den Nürnberger Bürger Heinz Imhoff zu prozessieren und erklärt alle gefällten Sentenzen für ungültig. Im Falle der Zuwiderhandlung lädt er ihn...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 60

1441 Juni 1, Wien

Kg. F. gebietet den Leuten zu Vilanders, ihre Auseinandersetzung um eine Alm mit den von Ritten und Wangen nicht widerrechtlich zu führen, sondern vielmehr einem Spruch Hz. Leopolds (III.)1 zu folgen, die Alm mit ihren Weiden und in ander weg gemeinsam zu nutzen. Er erlaubt ihnen, ihm ihre...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 61

[Etwa 1441 Juni 1], [-]

Kg. F. desgleichen an die Leute zu Ritten und Wangen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 62

1441 Juli 18, Wien

Kg. F. beauftragt Vogt Ulrich von Matsch (Maczsch), Hauptmann an der Etsch, den wegen einer Alm geführten Streit zwischen den Leuten zu Ritten und Wangen einer- und den zu Vilanders andererseits, der schon bei seinen Vorgängern anhängig war, so zu entscheiden, daß die Rechte jeder Partei...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 63

1441 Juli 18, Wien

Kg. F. teilt Bf. Georg von Brixen und allen anderen, die den Leuten von Vilanders im Streit mit den Leuten von Ritten und Wangen gewand sind, mit, daß er seinen Hauptmann an der Etsch, Vogt Ulrich von Matsch, mit der Beilegung dieses Streits beauftragt habe. Er gebietet ihnen, die von Vilanders...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 64

[1441 etwa Juli 18], [-]

Kg. F. gebietet den Leuten zu Vilanders, in ihrem mit den Leuten von Ritten und Wangen um eine Alm geführten Streit dem mit der Entscheidung beauftragten1 Vogt Ulrich von Matsch, Hauptmann an der Etsch, gehorsam zu sein und bis dahin nichts gegeneinander zu unternehmen, und weist sie darauf...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 65

[1441 etwa Juli 18], [-]

Kg. F. gebietet den Leuten zu Ritten und Wangen, in ihrem mit den Leuten von Vilanders um eine Alm geführten Streit dem mit der Entscheidung beauftragten1 Vogt Ulrich von Matsch, Hauptmann an der Etsch, gehorsam zu sein und bis dahin nichts gegeneinander zu unternehmen, und weist sie darauf...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 66

1441 Juli 22, Wiener Neustadt

Kg. F. gebietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg, ihre Ratsfreunde zu dem von ihm auf den kommenden sand Merteins tag (November 11) nach Frankfurt anberaumten Tag zu schicken.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 67

1441 Juli 28, Wiener Neustadt

Kg. F. gebietet Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Nürnberg, die am vergangenen sant Michels tag (1440 Sept. 29) an die kgl. Kammer zu zahlende halbe Judensteuer dem Erbmarschall Heinrich von Pappenheim zu entrichten und quittiert ihnen und ihren Juden gleichzeitig mit dieser Anweisung...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 68

1441 Juli 28, Wiener Neustadt

Kg. F. gebietet Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Nürnberg, die am kommenden sant Michels tag (Sept. 29) an die kgl. Kammer zu zahlende halbe Judensteuer dem Erbmarschall Heinrich von Pappenheim zu entrichten und quittiert ihnen und ihren Juden gleichzeitig mit dieser Anweisung die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 69

1441 Juli 30, Wiener Neustadt

Kg. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg mit, daß er sein Hofgericht geordnet und seinen Rat Gf. Gumprecht von Neuenahr, Erbvogt zu Köln und Herrn zu Alpen, zum Hofrichter ernannt habe1, welchen er hiermit zu mündlichem Bericht beglaubigt.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 70

[1441 Juli/August], [-]

Kg. F. gebietet Richter und Rat der Stadt Steyr, ihren Bürger Sigmund Schoberl anzuhalten, das zugunsten der Nürnberger Bürger Fritz Wagner und Albrecht Cristlein ergangene Urteil ihres Gerichts zu befolgen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 71

[Vor 1441 September 9], [-]

Kg. F. schreibt (Bürgermeistern und Rat der Stadt) Nürnberg in Sachen des (Hertnid)1 Raminger und des Geytz.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 72

1441 Oktober 12, Graz

Kg. F. teilt Dietrich Pflüger, Freigraf in der Krummen Grafschaft, mit, daß er nach der erneuten Appellation des Nürnberger Bürgers Heinz Imhoff gegen das auf Veranlassung des Kölner Bürgers Wilhelm vom Krebs am Freistuhl und Gericht zu Brüninghausen trotz ergangener kgl. Gebote und Ladungen1...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 73

1441 November 28, Graz

Kg. F. verleiht den Gerichtsbann in der Stadt Windsheim auf Ersuchen des Rates dem dortigen Bürger Konrad Farmbacher (Varenbacher), mit dem Recht, den Bann von unsern wegen von der hannt weiterzuverleihen als sich gepuret und wie es von seinen Vorgängern, römischen Kaisern und Königen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 74

1441 November 28, Graz

Kg. F. gebietet Alesch von Sternberg auf Vorbringen von Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg, er überziehe sie zusammen mit Alesch von Schönburg sowie weiteren Dienern und Helfern wegen einer Nürnberger Bürgerin mit Fehde, obwohl sie diese selbst zur Darlegung ihrer Unschuld zu ihm...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 75

1441 November 28, Graz

Kg. F. gebietet Alesch von Schönburg auf Vorbringen von Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg, er überziehe sie als Verbündeter des Alesch von Sternberg zusammen mit weiteren Dienern und Helfern wegen einer Nürnberger Bürgerin mit Fehde, diese abzustellen und sollte er Forderungen an die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 76

1441 November 28, Graz

Kg. F. gebietet Hinko Krussina von Schwamberg auf Vorbringen von Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg, er habe ihnen wegen eines schädlichen Mannes trotz Rechtserbieten des Nürnberger Dieners Werners von Parsberg vor ihrem Gericht und zahlreicher schriftlicher und mündlicher Eingaben sowie...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 77

1441 November 28, Graz

Kg. F. ermahnt Bf. Anton von Bamberg unter ausführlichem, wörtlichem Bezug auf sein Schreiben vom letzten Jahr1, keinerlei Steuerforderungen an Nürnberger Bürger und deren Hintersassen zu richten, sich gütlich mit der Gegenpartei zu einigen, und weist ihn darauf hin, daß andernfalls auf deren...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 78

1441 November 28, Graz

Kg. F. desgleichen an Propst, Dekan und Kapitel des Domstifts Bamberg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 79

1441 November 29, Graz

Kg. F. gebietet Bf. Anton von Bamberg sowie Propst, Dekan und Kapitel des Domstifts Bamberg aufgrund einer Klage von Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg, daß ihren Bürgern und armen Leuten unrechtmäßig Steuern abverlangt und trotz rechtlichem Ersuchen und mehrfacher Unterredungen mit...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 80

1441 November 29, Graz

Kg. F. gebietet Konrad Fribertzhofer (Freidberßhofer) die auf Klage von Rat und Bürgern der Stadt Nürnberg gegen Bf. Anton von Bamberg und das dortige Domkapitel ausgestellte kgl. Ladung1 den Beklagten eigenhändig zuzustellen und ihm über Ort und Zeit der Zustellung mit eigenem versiegelten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 81

1441 November 301, Graz

Kg. F. bittet Ulrich von Rosenberg auf Vorbringen von Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg, ihnen sei von Alesch von Sternberg wegen einer Nürnberger Bürgerin sowie von Hinko Krussina von Schwamberg wegen eines schädlichen Mannes trotz Rechtserbieten des Nürnberger Dieners Werners von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 82

[1441 November 301 ], [Graz]

Kg. F. desgleichen an Meinhard von Neuhaus, oberster Burggraf zu Prag.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 83

[1441 November 301 ], [Graz]

Kg. F. desgleichen an die Stadt Prag.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 84

[1441 November 301 ], [Graz]

Kg. F. desgleichen an die Stadt Pilsen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 85

[1442 Februar 27], [Salzburg]

Kg. F. gebietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg, den auf Misericordias domini (April 15) nach Frankfurt ausgeschriebenen Tag zu besuchen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 86

1442 März 10, Innsbruck

Kg. F. erteilt Hz. Johann (IV.) von Bayern(-München), der beiden teilen wol gesessen sei, den Kommissionsauftrag, den trotz reger schriftlicher Behandlung auch durch ihn (Kg.) bisher noch nicht beigelegten Streit zwischen Bürgermeistern, Rat und Bürgern zu Nürnberg und Werner von Parsberg,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 87

1442 März 10, Innsbruck

Kg. F. erteilt Hz. Johann (IV.) von Bayern(-München), der beyden tailn wol gesessen sei, den Kommissionsauftrag, den trotz reger schriftlicher Behandlung auch durch ihn (Kg.) bisher noch nicht beigelegten Streit zwischen Bürgermeistern, Rat und Bürgern zu Nürnberg und Alesch von Sternberg gen....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 88

1442 März 10, Innsbruck

Kg. F. befiehlt Alesch von Sternberg auf Vorbringen von Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg, er überziehe sie zusammen mit Alesch von Schönburg sowie weiteren Dienern und Helfern entgegen einem früheren kgl. Gebot1 weiterhin mit Fehde, diese einzustellen und teilt ihm mit, daß er den Hz....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 89

1442 März 10, Innsbruck

Kg. F. befiehlt Hinko Krussina von Schwamberg auf Vorbringen von Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg, er überziehe sie und ihren Schultheiß Werner von Parsberg entgegen einem früheren kgl. Gebot1 weiterhin mit Fehde, diese mitsamt allen seinen Helfern und Helfershelfern einzustellen und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 90

1442 März 10, Innsbruck

Kg. F. befiehlt Eitel Vogt (Voyt) von Rieneck (Rineck), nicht länger das ihm als Vidimus vorgelegte Urteil des verstorbenen Bf. Johann von Würzburg und dessen Hofgerichts zu mißachten, welches Bürgermeister und Rat der Stadt Nürnberg gegen ihn erwirkt hatten. Er gebietet ihm bei Verlust seiner...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 91

1442 März 10, Innsbruck

Kg. F. teilt Dietrich Pflüger, Freigraf der Krummen Grafschaft, mit, daß Bürgermeister und Rat der Stadt Nürnberg dagegen appelliert haben, daß er sie und namentlich Erhard Haller, Ritter, Paul Vorchtel, Erhard Schürstab, Hans Tetzel, Peter Mendel (Menndel), Ulrich Ortlieb, Georg Geuder (Gewder...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 92

1442 März 10, Innsbruck

Kg. F. lädt Dietrich Nordkirch aufgrund der Appellation von Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg gegen eine auf dessen Klage von Dietrich Pflüger, Freigraf der Krummen Grafschaft, gegen sie und zahlreiche namentlich genannte Mitbürger1 erwirkte Vorladung, innerhalb Monatsfrist in der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 93

[1442 etwa März 10], [-]

Kg. F. lädt (Bürgermeister und Rat der Stadt) Nürnberg zur Verhandlung ihrer Klage gegen Dietrich Nordkirch, den er seinerseits unter diesem Datum geladen habe, und weist darauf hin, daß auch bei Abwesenheit verfahren werden wird.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 94

1442 März 18, Innsbruck

Kg. F. lädt Oswald von Wolkenstein auf Klage der Leute von Ritten, die er beraubt haben soll, vor, um die Angelegenheit mit seinen Räten zu beraten und darinne nach einem pillichn hanndeln.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 95

1442 April 21, Augsburg

Kg. F. bestätigt Abt Konrad und dem Konvent des Benediktinerklosters Ettal, in der Diöz. Freising, alle Privilegien und Rechte.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 96

1442 Mai 18, Nürnberg

Kg. F. bestätigt Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Weißenburg (Wissemburg) auf Bitten ihrer vor ihm erschienenen Botschaft mit Rat der Fürsten, Gff. etc. alle ihre von römischen Kaisern und Königen erworbenen Privilegien1 und Rechte mit allen ihren Bestimmungen und gebietet allen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 97

1442 Mai 18, Nürnberg

Kg. F. quittiert Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg die an ihn erfolgte Bezahlung der noch aus der Zeit seines verstorbenen Vorgängers Kg. Albrecht (II.) an sant Marteins tag 1439 (November 11) fällig gewesenen Hälfte der gewöhnlichen Stadtsteuer.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 98

1442 Mai 18, Nürnberg

Kg. F. quittiert Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg die an ihn erfolgte Bezahlung der an sant Merttens tag 1440 (November 11) fällig gewesenen Hälfte der gewöhnlichen Stadtsteuer.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 99

1442 Mai 18, Nürnberg

Kg. F. quittiert Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg die Bezahlung der halben gewöhnlichen Stadtsteuer1 in Höhe von 1000 fl. die nach der Verpfändung der anderen Hälfte2 noch der kgl. Kammer jährlich zusteht und an sant Merteins tag 1441 (November 11) fällig gewesen ist.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 14 n. 100

1442 Mai 19, Nürnberg

Kg. F. gewährt Bürgermeistern und Rat der Stadt Weißenburg (Wyssenburg) die besondere Gnade, daß künftig einer ihrer Ratsherren den Blutbann in ihrer Stadt von ihm und seinen Nachfolgern empfangen soll. Er verleiht daher von der hant diesen Blutbann ihrem Ratsgesellen Jobst Spalter mit dem...

Details