Regestendatenbank - 184.915 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 13

Sie sehen den Datensatz 410 von insgesamt 410.

K.F. gewährt der Äbtissin und dem Konvent des Klosters Göss sowie deren Nachfolgern wegen ihres guten und geordneten Lebens und ihrer Gottesdienste, derer er teilhaftig zu werden hofft, die Freiheit für ihre durch gewaltsame Eingriffe verödeten und nicht mehr nutzbaren Fischgründe, und verfügt, daß künftig nur mit ihrem Wissen und Willen darin gefischt werden darf. Er gebietet allen seinen Amtleuten und Untertanen bei seiner schweren Ungnade und einer Pön von 100 fl. ung. die je zur Hälfte an ihn und das Kloster zu zahlen sind, die Beachtung dieses Privilegs.

Originaldatierung:
Am sambtztag vor den newniarstag (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

[Org. im StmkLA Graz, zuvor im HHStA Wien.]1 Im HHStA Wien überliefert als Repertorialeintrag des 19. Jh. (Sign. Ab XIV/2, Bd. 2). Kop.: Vidimus-Libell von 1497 Dezember 14 ebd. (wie n. 350), fol. 10r. Druck: PUSCH/FROELICH , Diplomataria sacra 1 S. 46ff. n. 26. Reg.: CHMEL n. 3572. Lit.: WICHNER, Geschichte von Goess S. 20 (zu 1458 Dezember 30); PELICAN, Geschichte S. 49.

Anmerkungen

  1. 1Zur Abgabe vgl. Einleitung S. 2.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 13 n. 409, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1457-12-31_1_0_13_13_0_410_409
(Abgerufen am 15.12.2019).