Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 13

Sie sehen den Datensatz 361 von insgesamt 410.

K.F bevollmächtigt seine Räte Bf. Ulrich von Gurk und Mgf. Bernhard (II.) von Baden, den auf sannd Erharts tag schiristkunftigen (1457 Januar 8) festgesetzten Gerichtstag1, der mit den Gff. Johann und Sigmund von Bösing und St. Georgen, Hans und Heinrich von Liechtenstein zu Nikolsburg, Berthold von Ellerbach, Ulrich von Grafenegg, Andreas Baumkircher und Hans Enzersdorfer zur Verhandlung ihrer gegenseitigen Klagen in ihrer berednuss vereinbart wurde, zu halten, wenn nötig zu verschieben und gutlich oder rechtlich ze hanndeln und ze tun, in clag, antwurt und allen notdurfften, zu gewin, verlust und allem rechten, was sich der Übereinkunft gemäß gebührt und er selbst tun würde, wenn er persönlich anwesend wäre, und verspricht, alles einzuhalten, was sie zu myn oder recht hanndeln und tun.

Originaldatierung:
An suntag vor sannd Thomas tag (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Org. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. Kop.: Zeitgleiche Abschrift im HHStA Wien (wie n. 254), fol. 4v -5r. Reg.: CHMEL n. 3531; LICHNOWSKY (-BIRK) 6 n. 2166; RMB 4 n. 8062; RENNER , Bernhard II. von Baden 2 n. 271.

Kommentar

Lit. vgl. bei n. 354.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. n. 354; s. dazu auch n. 390.

Registereinträge

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 13 n. 360, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1456-12-19_1_0_13_13_0_361_360
(Abgerufen am 19.09.2020).