Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 13

Sie sehen den Datensatz 258 von insgesamt 410.

K.F. entspricht der Bitte Eberhards von Schaumberg, welche ihm von dessen Sohn Heinrich überbracht wurde, als Ältester des stammens und namens von Schaumberg anstelle seiner Vettern mit den Reichslehen, die die Schaumberger von den früheren römischen Kaisern und Königen und dem Reich innehatten, belehnt zu werden, und verleiht ihm mit wolbedachtem mute, gutem rate und rechter wissen aus ksl. Machtvollkommenheit, was wir im dann von rechte und gnaden wegen daran verleihen sollen und mogen, das halbe Gericht, Bann- und Geleitrecht und den Zoll zu Schalkau, den Thüringer Wald ein meyl weg langk und preit, mynner oder mere als die lach ausweisen, mit Zubehör, Wildbann und Bergwerken sowie den Bann über das Halsgericht Mitwitz und das Recht, Juden auf ihren Gütern zu haben. K.F. bestätigt, daß Heinrich von Schaumberg im Namen und in person seines Vaters als dessen bevollmächtigter Anwalt den schuldigen Lehnseid geleistet hat.

Originaldatierung:
Am pfintztag nach sand Michels tag (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i. m(a)g(istr)o Ulrico Riderer cons(iliario) ref. Ulricus Weltzli (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Org. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert, der Kop. zufolge Perg. mit anh. ksl. Majestätssiegel (wohl S 15). Kop.: Vidimus1 Bf. Johanns von Akkon, Vikar Bf. Georgs (von Schaumberg) von Bamberg, von 1468 März 24 im HHStA Wien (Sign. AUR 1468 III 24), Perg., rotes (spitzovales) S des Ausst. an Ps. (stark beschädigt). Reg.: CHMEL n. 2951 (nach RR P fol. 100).

Anmerkungen

  1. 1Anlaß der Anfertigung war vermutlich die voraussichtliche Belehnung Bf. Peters (von Schaumberg) von Augsburg am 27. April 1468 (s. Regg.F.III. H. 10 n. 283). Zu den Reichslehen der Schaumberger vgl. auch SCHAUMBERG/ENGEL , Regesten 2, Anlage 1.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 13 n. 257, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1452-10-05_1_0_13_13_0_258_257
(Abgerufen am 23.04.2021).