Regestendatenbank - 192.830 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 13

Sie sehen den Datensatz 188 von insgesamt 410.

Kg.F. überläßt Heinrich Zengerlein, Bürger zu Linz, und dessen Erben die kleine Maut zu Linz mit Zubehör für drei Jahre, beginnend mit den nachstvergangen weichnachten, gegen jährlich 32 Pfd. Pf. woraus sich für die drei Jahre (1451, 1452, 1453) eine Gesamtsumme von 96 Pfd. Pf. ergibt, die ihm jährlich zu den vier quottembern zu entrichten ist. Auch sollen sie den armen leuten, so auf dieselben mautt gestifft sein, um dieselbe Summe täglich ir speis und notdurft nach altem Herkommen geben.

Originaldatierung:
An mittichen vor sannd Anthonien tag.
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.r.p(er) d(ominum) Walther(um) Zebinger cons(iliarium).

Überlieferung/Literatur

Org. im HHStA Wien (Sign. AUR 1451 I 13)1, Perg., rotes S 12 rücks. aufgedr. Reg.: CHMEL n. 2672.

Anmerkungen

  1. 1Anbei liegt eine von Ulrich Eitzinger von Eitzing als Oberster Hauptmann in Österreich ausgestellte Quittung von 1452 Januar 10 über die erste Zahlung Heinrich Zengerleins; Reg.: QGStW I/7 n. 15318.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 13 n. 187, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1451-01-13_1_0_13_13_0_188_187
(Abgerufen am 06.06.2020).