Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 13

Sie sehen den Datensatz 181 von insgesamt 410.

Kg.F. als Vormund des Kg. Ladislaus überläßt seinem Rat Jörg von Seisenegg auf Lebenszeit die Pflegschaft der Burg Persenbeug mit allen Nutzen, Renten, Zinsen, Gütern, Diensten und Zubehör und verfügt, daß er diese unverkumert pewlich und unwustlich innehaben und nutzen soll. Nach dessen Tod fällt die Burg an ihn (Kg.F.), Kg. Ladislaus oder dessen Erben zurück, jedoch soll die Abtretung erst gegen Bezahlung von 1.000 Pfd. Pf. der schwarzen Wiener Münze an die Erben Seiseneggers erfolgen. Er verpflichtet Jörg zu Treue und Gehorsam, zur Offenhaltung der Burg sowie zum Schutz der Leute, die er stiftlich und unwustlich halten soll und nicht über die gewöhnlichen Abgaben und Dienste hinaus an unser besunder geschefft belasten darf.

Originaldatierung:
An montag vor sand Kolmans tag.
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.r.p(er) d(ominum) Jo(hannem) Ungnad cons(iliarium).

Überlieferung/Literatur

Org. im HHStA Wien (Sign. FU n. 618), Perg., rotes S 12 in wachsf. Schüssel mit rücks. eingedrücktem roten S 16 an Ps. (beschädigt). Reg.: CHMEL n. 2653. Lit.: Topographie von NÖ 8 S. 190; TURBA, Ritterstand S. 119; HEINIG, Friedrich III./1 S. 274.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 13 n. 180, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1450-10-12_1_0_13_13_0_181_180
(Abgerufen am 24.02.2020).